Aberdeenshire Highland Cattle & Beef - Banchory

Grace Noble ist eine Farmerin, die man um ihren Job nur beneiden kann. Sie besitzt eine Farm bei Banchory in Royal Deeside mit Hochlandrindern (»highland cows«), an die sie jeden Tag viel Liebe und Zuneigung verteilt, denn auf ihrer Farm bietet sie etwas sehr Ungewöhnliches an. Hier kann man erleben, wie ausgewählte Hochlandrinder mit Shampoo gewaschen, gebürstet und letztendlich sogar geföhnt und gestriegelt werden. Grace erzählt dabei den Besuchern alles über die Geschichte ihrer »highland cattle« - von dem reinrassigen Zuchtbetrieb über die behutsame Aufzucht der stets knuddeligen Kälber bis hin zu Tier-Auktionen, wo nicht nur Hochlandrinder ge- und verkauft werden, sondern auch die schönsten ihrer Art preisgekrönt und mit Auszeichnungen versehen werden. Selbst der letztendliche Weg zur Schlachtung ihrer Tiere wird von Grace nicht ausgespart, denn auch der Verkauf des reinen Bio-Fleisches an die besten Restaurants in der Region ist fester Bestandteil ihres Betriebs.

Grace hatte mal einen ganz normalen Bürojob, der sie aber im Laufe der Jahre nicht mehr glücklich machte, so wie es inzwischen vielen Menschen geht. Daraufhin beschloss sie etwas zu machen, was ihr wirklich Freude bereiten würde und am Herzen lag. Da sie auf einem schottischen Bauernhof aufgewachsen war und sie schon immer eine besondere Zuneigung zu Hochlandrindern hatte, wagte sie den Entschluss, ihren Job zu kündigen und in die Selbständigkeit zu wechseln. Diese Entscheidung hat sich nun als das Beste herausgestellt, was ihr Leben von nun an grundlegend verändern sollte. Ihre Liebe zu den »highland cows«, wenn sie diese für die Preisverleihungen fertig macht, ist deutlich spürbar und jedes Mal ein besonderes, persönliches Erlebnis. Den Tieren ist dabei anzumerken, dass sie diese >Styling-Erfahrungen< durchaus genießen und sich wie nach einem Friseur-Besuch besonders wohl fühlen und obendrein ausgesprochen hübsch aussehen. So ist es nicht verwunderlich, dass nicht nur die ohnehin zutraulichen und niedlich dreinblickenden Kälber, sondern auch die so herausgeputzten Muttertiere begehrte Foto- und Selfie-Motive abgeben.

Bei Grace kann man als Besuchergruppe (min. 10 / max. 40 Pers.) aus drei verschiedenen Angeboten wählen, und das wiederum täglich ab 10 Uhr morgens (jedoch immer nur mit Voranmeldung!). Ihr Angebot reicht dabei von einer 1-stündigen Betriebstour für GBP 18 pro Person inkl. Tee/Kaffee, Shortbread und einem »beef tasting« bis hin zu einer 90-minütigen Luxus-Tour für GBP 26 pro Person, bei der es obendrein auch noch eine Flasche »craft beer« oder eine Gin-Kostprobe aus der farmeigenen Brauerei/Brennerei gibt. Hier werden also die Begriffe »local produce« (lokale Produkte) und »from farm to fork« (vom Bauernhof direkt auf die Gabel) im wahrsten Sinne der Wörter umgesetzt. Auf Wunsch und bei Vorbestellung durch Gruppen greift die hofeigene Metzgerin für die Besucher auch gern mal zur Begrüßung zu ihrem Lieblingsmusikinstrument, dem Dudelsack. Für individuelle Besucher, die mal eine ganz besondere »farm & food experience« erleben möchten, ist ein Besuch bei Grace in den königlichen Highlands von Aberdeenshire an jedem Sonntag um 14:00 Uhr möglich. Der Preis pro Person beträgt GBP 16 und eine Online-Anmeldung über die nebenstehende Webseite von Grace Noble ist vorab zwingend erforderlich.

Link zur Lage der Aberdeenshire Highland Cattle Farm bei Banchory auf Google Map

Rubrik
Attraktionen
Artikel Info
Autor:  Gabriele Klöpping
Datum: 03.Mai 2019