Skulpturenausstellung im Threave Garden

Ganz im Südwesten Schottlands, in der Provinz Dumfries and Galloway, liegen die Ländereien von Threave House, einem Herrenhaus aus rotem Sandstein im schottischen Baronialstil, errichtet um 1870. Das Gebäude und die weitläufige, liebevoll gepflegte Parkanlage von Threave Estate südlich von Castle Douglas befinden sich unter der Verwaltung des National Trust for Scotland und sind beinahe während des ganzen Jahres für die Öffentlichkeit zugänglich. Und sie bieten zu allen Jahreszeiten eine farbenprächtige, attraktive und sehenswerte Pflanzenvielfalt.

Insbesondere im Frühjahr locken die über 200 verschiedenen Narzissenarten Pflanzenfreunde aus Nah und Fern zu einem Besuch des knapp 26 Hektar großen Geländes. Natürlich sind alle typischen Komponenten eines britischen Gartens vom Stein- bis zum Formal- und Kräutergarten vorhanden. Darüber hinaus befindet sich hier ein Nutzgarten mit altem Obstbaumbestand und den verschiedensten Gemüsesorten. Schließlich genießt Threave Garden den Ruhm eine der größten Fledermauspopulationen im Land zu besitzen, die hier in der Dämmerung recht leicht beobachtet werden kann.

Seit Herbst 2011 ergänzt eine permanente Skulpturenausstellung die Anlage. Die Kunstobjekte aus den unterschiedlichsten Materialien fügen sich hervorragend in das naturgeprägte Bild ein und kreieren neue optische Eindrücke, speziell im Bereich des Formalgartens. Alle Werke stammen von jungen wie arrivierten Künstlern aus dem ganzen Land und bieten diesen eine ausgezeichnete Präsentationsform. Um Threave Garden als herausragenden Skulpturenpark nachhaltig zu etablieren, ist die Installation weiterer Objekte ausgeschrieben. Diese sollen im Verlauf des Jahres 2012 ausgewählt und in den Park integriert werden.

Threave Garden gehört zu mehr als 50 Parks und Gärten in der Obhut des National Trust for Scotland und kann mit den preisgünstigen Discover Tickets besucht werden. Die Anlage eignet sich auch sehr gut für Gruppenreisen. Zudem sind ein großes Restaurant sowie ausreichende Parkmöglichkeiten für Autos und Busse vorhanden. Ganz in der Nähe befindet sich auf einem Inselchen im River Dee die Ruine des mächtigen Wehrturms von Threave aus dem 14. Jahrhundert.

Rubrik
Gärten
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 15.Dezember 2011