Peacock Salze

Das Traditionsunternehmen Peacock Salt Ltd. in Ayr, in Familienbesitz seit mehr als 125 Jahren, handelt mit Salz. Salz für verschneite und vereiste winterliche Straßen, Salz zum Kochen, Salz für Kosmetik - es gibt kaum ein Produkt ohne die Zugabe groben, feinkörnigen oder flüssigen Salzes. Dabei ging es für Familie Peacock bis dato immer nur um Import oder Export oder um die Weiterverarbeitung dieses einstmals sehr wertvollen Rohstoffes, selbst produziert hat man indes nie. Doch das soll sich nun ändern.

Bereits zu Beginn dieses Jahrtausends gab es Pläne für eine Salzgewinnungsanlage an der Atlantikküste vor Ayrshire, wobei man auf die Erfahrungswerte und die Fachkenntnisse des Gradierwerkes und Salinenparks von Kloster Bentheim zurückgreifen wollte. Doch durch die wirtschaftliche Krise mussten die ambitionierten Planungen auf Eis gelegt werden. Jetzt scheint die Zeit jedoch gekommen, wieder ganz konkret in die Realisierung einzusteigen. Man möchte qualitativ hochwertiges Speisesalz herstellen, allerdings reicht dafür der Salzgehalt des Meeres nicht aus. Zudem funktioniert die Verdunstung, wie sie in mediterranen Breiten üblich ist, nur bedingt. Alternativ kommt hier die Nutzung des steten Windes in Frage, der eine Trocknung ermöglichen würde. Dazu müssen aber einige technische Voraussetzungen geschaffen werden, damit das Endprodukt auch eine gewisse Reinheit hat. Die Wissenschaftler aus dem Münsterland und aus Ayrshire kommen hoffentlich zu gemeinsamen Lösungsmöglichkeiten.

Rubrik
Wirtschaft
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 04.März 2013