Luxury Scotland – Genuss aus dem eigenen Garten

Endlich hat der Frühling auch in Schottland Einzug gehalten, die Natur erwacht mit aller gebotenen Vehemenz und kleidet sich in ihre lieb gewonnene und blütenreiche Farbenpracht. Auch die wohl behüteten und bestens gepflegten Küchengärten der Partnerhotels von Luxury Scotland erleben diese wiederkehrende Metamorphose sehr zur Freude der jeweiligen Küchenchefs, die sich darauf freuen, endlich wieder auf die Kräuter-, Obst- und Gemüsevielfalt vor Ort zurückgreifen zu können.

Das Airds Hotel verfügt über ein eigenes Treibhaus, in welchem Gemüse und Kräuter schon frühzeitig herangezogen und geerntet werden können. Der Gärtner steht in engem Kontakt zur Küche und geht so weit wie nur möglich auf die Wünsche ein, die zur letztendlichen inhaltlichen Gestaltung der Menükarte beitragen, um sicher saisonale kulinarische Bedürfnisse zu stillen. Nichts kann frischer sein, als gerade erst geschnittene Kräuter, die unmittelbar zur geschmacklichen Veredelung eines Gerichtes beitragen.

Im Torridon Hotel verfolgt man ein ähnliches Konzept. Unter dem schützenden Dach eines großen Treibhauses reift zudem auch noch Obst heran. Über die dadurch entstehenden jeweiligen aktuellen Möglichkeiten tauschen sich die Verantwortlichen in der Küche sogar mit der Kundschaft über die sozialen Medien aus. Eine üppige Auswahl an organischen Ingredienzien bietet auch der Küchengarten von Boath House an der Küste des Moray Firth. Emsige Honigbienen sorgen für das besondere Schmankerl eigenen Honigs auf dem reich gedeckten Frühstückstisch, während Fisch und Meeresfrüchte, biodynamisches Fleisch und Käse aus der direkten Umgebung stammen.

Das Restaurant des Glenapp Castle Hotels kredenzt allabendlich ein neues Dinner-Menü und setzt dabei nicht nur auf die Produkte aus dem eigenen Gartenanbau, sondern auch auf die Erzeugnisse, die Ayrshire zu bieten hat. Wild, Rind- und Lammfleisch lokaler land- und forstwirtschaftlicher Betriebe findet sich ebenso wie an der Küste oder in den Bächen geangelter Fisch. Durch die Partnerschaft mit der Royal Academy of Culinaric Arts & Service trifft man im üppigen Küchengarten von Cromlix Hotel zuweilen auf Schülergruppen, die dem Küchenchef des Chez Roux Restaurants bei der sorgfältigen Auswahl an Gemüse und Kräutern über die Schulter schauen.

Andrew Fairlie, Kochikone des Gleneagles Hotels in Perthshire, kümmert sich höchstpersönlich um den großen, umfriedeten Garten des Resorts, der im Frühling und Sommer eine überquellende Fülle an kulinarischen Köstlichkeiten zu bieten hat. Mehr als 250 verschiedene Spezies an Kräutern, Gemüse und Obst eröffnen ihm dabei eine immense Vielfalt an kreativen Ideen, die seiner hochgelobten Küchenphilosophie entsprechen und stets neue und spannende Rezepte generieren.

Rubrik
TopScot
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 27.April 2018