Der SchottlandBerater bei Google+

Clan MacGregor damals - Clan Gregor Society heute

Die Geschichte des Clan (Mac)Gregor
Clan Gregor war in den Ländereien um Glenstrae, Glenlochy, Glenlyon, Glengyle und Glenorchy beheimatet. Die MacGregors stammen von einer alten keltischen Königsfamilie durch die Abbots of Glendochart ab, eine Abstammung welche sich in dem Motto »'S Rioghal Mo Dhream« übersetzt in >Königlich von Blut/Abstammung< widerspiegelt. Die Überlieferung besagt, dass Gregor der Sohn von Kenneth MacAlpin war, aber er könnte auch Griogair, Sohn des Dungal, gewesen sein, der angeblich ein Mitregent von Alba zwischen 879 und 889 n. Chr. war. Die meisten modernen Historiker sind sich darüber einig, dass der erste bestimmte Chief Gregor of the Golden Bridles war. Robert the Bruce übertrug dann die Baronie Loch Awe, welche den Großteil des MacGregor Landes beinhaltete, an die Clan-Oberhäupter der Campbells.

So bedrängten die Campbells die MacGregors, die sich daraufhin gezwungen sahen, sich immer weiter in ihr Land zurückzuziehen, bis sie letztendlich auf das Gebiet von Glenstrae beschränkt waren. Im Jahre 1589 wurde John Drummond, der Förster des Königs, ermordet aufgefunden, nachdem er einige MacGregors, die gewildert hatten, hängen lies. Das Clan-Oberhaupt Alasdair MacGregor aus Glenstrae übernahm hierfür die Verantwortung und wurde durch den Geheimrat verurteilt. Außerdem erließ König James VI ein Edikt, dass der Name MacGregor »altogidder abolished« wurde, was bedeutete, dass diejenigen, die den Namen trugen, auf diesen verzichten mussten oder den Tod zu erleiden hatten. Die Ächtung des Clan Gregor wurden am 3. April 1603 in Kraft gesetzt. Dieses drakonische Urteil ermächtigte die Festnahme von Alasdair MacGregor von Glenstrae und seinen Verwandten. Im Frühjahr 1604 wurde Alasdair MacGregor Glenstrae, Chief und Laird von MacGregor mit dreißig seiner Krieger am West End von Saint Giles Kirk erhängt. Heute markiert in Edinburgh noch das »Heart of Midlothian« diese Stelle.

Die Namen des Clan Gregor offen zu tragen war eine sofortige Aufforderung zur Hinrichtung. Das Clan-Volk der Gregorachs musste unterschiedliche Namen annehmen, die in der Regel zugeteilt wurden. Sie mussten stillschweigend dem neuen Clan-Oberhaupt gehorchen, der ihnen vorgesetzt wurde. Es sei hier angemerkt, dass viele der Gregors dies ablehnten. Daher wurden viele Männer hingerichtet, die Frauen wurden entkleidet, gebrandmarkt und durch die Straßen gepeitscht. Die Frauen und Kinder wurden dann in die Sklaverei für die neuen Kolonien Großbritanniens in Nordamerika verkauft. Die überlebenden MacGregors machten in zwei Gruppen weiter. Die einen waren diejenigen, die legal ihren Namen änderten, um das Gesetz zu erfüllen, aber nie ihr Herz und Einstellung veränderten. Die anderen waren diejenigen, die sich ins Hochland zurückzogen und weiterhin ihre Gregor-Namen zum Trotz trugen. Die Verfolgung des Clan Gregor endete schließlich im Jahr 1774, als die Ächtung gegen sie 171 Jahre später wieder aufgehoben wurde.

Die Geschichte der German Clan Gregor Society
»Despite them ALL« - Ihnen ALLEN zum Trotz! Auferstanden aus der Asche eines alten ehrwürdigen Clans, wie der Phönix aus alten Mythen, den Status des Anhängsels eines Chapters abgeschüttelt, erhebt sich unser Löwe, unser Wappentier mit seinen neuen Flügeln über Alles in seine Unabhängigkeit, in die Freiheit als eigenständige neugeborene Clan-Gesellschaft, um die alten Werte aufzugreifen und wieder mit Leben zu erfüllen sowie dem Begriff »Clan« seine Bedeutung >Familie< wieder zurück zu geben und zu leben.
Als ehemaliger Zweig, auch »Chapter« genannt, der schottischen Clan Gregor Gesellschaft beschlossen wir, uns am 7. Juli 2016 von der schottischen Society unabhängig zu erklären. Nicht weil wir Schottland nicht mehr lieben, alleinig weil wir den vorgegebenen Weg nicht mehr gemeinsam gehen wollten noch konnten. Daher gründeten wir 2016 unsere eigene, eigenständige Society, die zwar nicht mehr offiziell von der ehemaligen Muttergesellschaft anerkannt wird, aber nicht weniger wert ist - dafür aber mit wesentlich mehr Freiheiten, um unsere eigene Geschichte zu schreiben und dies werden wir jetzt auch tun gemäß unserem neuen Leitspruch >Ihnen allen zum Trotz<.
Wir leben den Clan und machen unsere eigenen Vorgaben. Die Wurzeln aus alter Zeit beibehaltend als Grundlage des Neuen und doch mit neuem Leben erfüllt trotzen wir Allen und Allem in unserer neugewonnenen Stärke des geflügelten, königlichen Löwen. Wer sich mit der Geschichte Schottlands und vor allem des Clan Gregors befasst, wird einige Parallelen zu unserem Handeln erkennen. Gebannt und geächtet wie einst die MacGregors und auch Rob Roy selbst gehen wir weiter voran, Ihnen Allen zum Trotz. The German Clan Gregor Society e.V. hat ihren Sitz in Speyer und bestand zur Gründung aus 25 Mitgliedern, die der schottischen Clan-Gesellschaft ebenfalls den Rücken kehrten – angeführt von Jürgen MacGregor als unserem Chieftain.

Unsere Intension ist es Spass zu haben – als Gemeinschaft. Wir stellen unsere Familien in den Fokus unserer Bemühungen. Wir wollen Menschen fördern in ihrem Hobby, ihnen eine Familie bieten, Kultur weitergeben und eigene Kultur schaffen. Wir möchten die Kreativität unserer Mitglieder ausbauen und generell sehr menschennah agieren. Denn nichts anderes zählt als das Wohl jedes einzelnen. Wir sind und waren auch in der Vergangenheit ein stark frequentierter Anlaufpunkt für Menschen aus jeder gesellschaftlichen Position, denn bei uns zählt der Mensch und nicht dessen Alter, Beruf oder sonstiges nebensächliches.
Jedes Jahr sind wir deutschlandweit auf Highland Games vertreten, informieren die Menschen über die Vergangenheit der MacGregors, aber auch generell über Schottland. Wir halten jährlich unsere »Burns Night« ab, aber auch - und dies ist für uns speziell ein sehr wichtiger Tag - unseren eigens eingeführten »Independence Day«, der erstmals am 7. Juli 2016 stattgefunden hat und zukünftig jährlich zelebriert wird.
Wer mehr über uns erfahren möchte, kann uns entweder persönlich auf einer der nachfolgenden Veranstaltungen ansprechen oder uns direkt über unsere Facebook-Seite bzw. per E-Mail schreiben.
Wir freuen uns über jedes uns entgegengebrachtes Interesse.

Die Teilnahme an folgenden Events in 2018 ist geplant:
24.3. St. Patrick’s Day des Clan McEL in Waigolshausen
19.-21.5. Epochenfest in Jülich
14.-15.7. Highland Games Weinheim
18.-19.8. Highland Games in Vreden
31.8-2.9. Irish Days in Leverkusen
- weitere Termine werden nachgereicht

Rubrik
Schottland Kolumne
Artikel Info
Autor:  Jürgen MacGregor
Datum: 04.Oktober 2017