Home Schottisches Soul Places Schottland

Soul Places Schottland

von Florian Carl

Anglizismen drängen sich zusehends in den allgemeinen Sprachgebrauch. Angespornt insbesondere durch die sozialen Netzwerke gilt es als »hip« und »trendy«, angestammte Begrifflichkeiten aus dem Englischen zu übernehmen und in die eigene Rhetorik einfließen zu lassen. Dieses Phänomen macht natürlich auch vor der Reiseliteratur nicht Halt – so wimmelt es in den Titelreihen einschlägiger Verlage nur so von »Highlights«, »Beautiful«, »Hidden« oder »Lost«. Im Bielefelder Reiseführerverlag »Reise Know-How« gesellen sich jüngst die »Soul Places« hinzu. Darin bekommen die jeweiligen Autoren die Möglichkeit, ihre ganz persönlichen Vorlieben eines Landes oder einer Region zu präsentieren.

Die freie Journalistin und Reise-Bloggerin Sandra Wickert wurde als kenntnisreiche Autorin für das Thema Schottland gewonnen. Sie stellt in dem 192 Seiten starken Band einen sehr individuellen, mit eigenen Erlebnissen durchzogenen Reiseführer vor, der ihre besonderen Plätze für die Seele im Land der Highlands und Islands spiegelt. Das Konzept der Reihe, die ausdrücklich nicht den Anspruch erfüllt, das Land flächendeckend wiederzugeben, beruht auf drei inhaltlichen Schwerpunkten unter den thematischen Oberbegriffen Abenteuer, Geist und Ruhe. Diese wiederum sind jeweils farblich markiert und den 80 überwiegend doppelseitigen Kapiteln zugeordnet. Damit fällt dem Leser die Orientierung leicht, um schnell beispielsweise die Abenteuer versprechenden Kapitel aufzufinden. Der Aufbau der Doppelseiten ist stets gleich: links der informative, oft persönlich angehauchte Text zum Thema, rechts eine Seite mit drei illustrierenden Bildern sowie knapper Information über den Standort, die Öffnungszeiten sowie über zusätzliche, wissenswerte Fakten. Zuweilen sind zusätzliche Doppelseiten mit Fotos und/oder prägnanten kurzen Textpassagen eingestreut.

Sandra Wickerts Auswahl beinhaltet manches Bekannte, wie die Kelpies, Dunnottar Castle, St. Andrews, die Insel Staffa oder die ikonische Eisenbahnbrücke über den Firth of Forth, die sie mit teils weniger bekannten Fakten beschreibt, aber auch viele nette, oft überraschende Tipps wie gern übersehene Burgen, spannende Wanderwege, Unterkünfte an ungewöhnlichen Orten, interessante Historie, kulinarische Glanzlichter, charmante Geschäfte oder kuriose Veranstaltungen. Sie wandert von den Äußeren Hebriden langsam ostwärts, um auf den Orkney Inseln mit einem Text über den legendären Orkney Stuhl zu enden. Es mag verwundern, dass es keine Seitenzahlen gibt, aber die schlüssige Nummerierung der Kapitel macht diese tatsächlich überflüssig. Die Autorin, die sicherlich noch eine Vielzahl ihrer schottischen Sehnsuchtsorte für sich behalten hat, vermag den Leser zu inspirieren, durchaus Neugier auf das Land zu wecken und darüber hinaus Ideen zu liefern für Anlaufpunkte bei der Planung der nächsten Schottlandreise.

Sandra Wickert, Soul Places Schottland – Die Seele Schottlands spüren, Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH, Bielefeld, Taschenbuch, 192 Seiten, ISBN 978-3-8317-3865-6, EUR 20,00.

Von Anfang bis Ende August 2024 verlost der SchottlandBerater 5 Exemplare dieses etwas anderen Reiseführers von Sandra Wickert. Für die Teilnahme an diesem Gewinnspiel ist es erforderlich, dass Sie eine Email an den SchottlandBerater mit dem Stichwort »Soul Places Schottland – Sandra Wickert« unter Angabe Ihrer vollständigen postalischen Anschrift schicken – für den Fall, dass Sie gewinnen! Der Einsendeschluss ist der 31. August 2024. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Ihre Mitteilung zum Gewinnspiel verwenden Sie am besten die Kontakt-Emailadresse unten rechts auf der Homepage des SchottlandBeraters.


Zusätzliche Informationen

Fotocredits: Udo Haafke/www.die-fotos.de / Reise Know-How Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen...