Der SchottlandBerater bei Google+

Highland Perthshire

Die Region Highland Perthshire liegt im Herzen von Schottland und nördlich der Route durch die Highlands, die Edinburgh und Glasgow verbindet. Neben der guten Erreichbarkeit gibt es viele Gründe für einen mehrtägigen Besuch. Die zentrale Lage ermöglicht nicht nur abwechslungsreiche Ausflüge in alle Himmelsrichtungen, birgt aber auch die 'Gefahr', dass man dieses wunderschöne Fleckchen Erde nicht wieder verlassen möchte. Highland Perthshire ist berühmt für seine dramatische Bergwelt, die Täler und Seen, die historischen Schlösser und urwüchsige Naturlandschaften. Die Region eignet sich hervorragend zum Radfahren, Angeln, Wandern oder für einen Abenteuerurlaub, ist aber gleichzeitig auch Schauplatz vieler kultureller Großereignisse und aufregender Events. Ein Schatzkästchen voller kleiner Schmuckstücke, die es zu entdecken lohnt!

  • Loch Tay
  • Dunkeld Cathedral
  • Scottish Crannog Centre

Pitlochry mit der sehenswerten Fischtreppe ist eine der charmanten kleinen Städte und Gemeinden, die ihre Gäste schon am Ortseingang auf Gälisch mit "Ceud mille fàilte" herzlich willkommen heißen. Aber auch andere Orte wie Dunkeld am River Tay, Aberfeldy mit seiner Whisky-Destillerie oder das malerische Kinloch Rannoch sind ebenfalls einen Besuch wert. Das hübsche Dorf Blair Atholl wird wegen seines Fischreichtums häufig von Anglern frequentiert, und bei Wanderern ist es als Ausgangs- und Endpunkt für Touren in die nahegelegenen Highlands beliebt. Eine Fülle von Geschichte, Kultur und attraktiven Sehenswürdigkeiten in Kombination mit der idyllischen Landschaft lässt die Herzen der Besucher höher schlagen und ist typisch für die Region Highland Perthshire.

  • Kenmore
  • Schiehallion
  • Birnam

Eine Reise durch die Region Highland Perthshire wird stets begleitet von atemberaubenden Ausblicken, tosenden Wasserfällen oder wunderschönen Flussläufen. Das Netzwerk der Wander- und Radfahrwege mit seinen abwechslungsreichen Routen ist strahlenförmig angeordnet und führt von den wichtigsten Orten aus innerhalb weniger Minuten zu den Naturschönheiten der Umgebung. Und wer sich nicht auf eigene Faust auf den Weg machen möchte, der bucht einen der ausgebildeten Outdoor-Spezialisten und bekommt ganz nebenbei auch noch wertvolle Insider-Informationen aus erster Hand. Schottland ist natürlich auch bekannt für seinen Whisky. Die Schotten nennen ihr Nationalgetränk auch gern 'Wasser der Lebens' und sind stolz auf das aufwendig produzierte Erzeugnis. In Highland Perthshire gab es vergleichsweise genauso viele Whiskybrennereien wie in Speyside, und noch heute läuft in drei Destillerien die Produktion. Alle Betriebe freuen sich über wissbegierige Besucher und geben bereitwillig Auskunft über die Voraussetzungen, die Herstellung und Charakteristik ihres Whiskys.

  • Dunkeld
  • Schiehallion
  • Aberfeldy

Wer etwas Nervenkitzel sucht, findet in Highland Perthshire beste Bedingungen: Wildwasser-Rafting, Canyoning, abenteuerliche Touren mit dem Quad oder Allradfahrzeugen, Bungee-Jumping, Mountainbiking - diese Sportarten und andere pulsanregenden Aktivitäten sind hier möglich - und aufgrund der geografischen Lage sogar innerhalb kürzester Zeit nach Ankunft in Schottland erreichbar! Einer der höchsten Berge Schottlands, der Ben Lawers, liegt am nördlichen Rand des Loch Tays, der nicht nur einer der größten Seen, sondern für die meisten auch als einer der schönsten des Landes gilt. Umgeben ist diese traumhafte Umgebung vom Ben Lawers Naturschutzgebiet, in dem eine üppige Flora und Fauna mit teils seltenen Gewächsen zu bestaunen ist. Das Birkhuhn ist hier zuhause und kann am frühen Morgen bei seiner beeindruckenden Balz beobachtet werden und wer sich in der Dämmerung auf den Weg macht, erhascht vielleicht sogar einen Blick auf die Wildkatze in ihrem Revier.

  • Rafting
  • Ben Lawers
  • Wildlifesafari

Blair Castle - das weiße Schloss - ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Schottland und zieht seit Jahren viele Besucher aus aller Welt an. Der Stammsitz der Familie Murray beherbergt eine sehenswerte Waffensammlung und ist Standort der einzigen Privatarmee Schottlands, die heute allerdings rein zeremoniellen Anlässen dient. In den Sommermonaten werden in der weitläufigen Parkanlage die "Atholl Highland Games" abgehalten - während eines regulären Besuches der Schlossanlage muss man allerdings keine Baumstämme werfen, ein entspannender Spaziergang durch die Grünanlagen tut es auch.

Eines der ältesten Lebewesen in Europa ist eine historische Eibe, die im Kirchhof von Fortingall zu bewundern ist. Alten Aufzeichnungen zufolge reicht die Entstehung des Baumes zurück bis in die Zeit vor der Christianisierung und wird daher auch als 'Baum der Ewigkeit' betitelt. Der Legende nach soll Pontius Pilatus hier geboren sein. Es gibt viele Hügel und Berge in Schottland, aber der Schiehallion ist ein ganz besonderer, denn er wurde im 18. Jahrhundert für das wissenschaftliche Experiment zur Vermessung der Erde auserwählt. Seine Höhe von 1083 m und die außergewöhnlich gleichmäßige Form verhalfen ihm zu dieser Ehre und lieferten Maße und Werte für Newtons Gravitationskonstante. Heute gehört die Erhebung zum John Muir Trust und ist bei Wanderern aufgrund seines moderaten Aufstieges sehr beliebt.

So wie Shakespeare und Robert Burns sind dem Zauber von Highland Perthshire schon viele erlegen, und es werden immer mehr. Die Liste begeisterter Gäste und Besucher, die dem Charme dieser Region nicht widerstehen können und sich schon jetzt in einen der schönsten Landstriche Schottlands verliebt haben, ist schon sehr lang und wird täglich länger.