Der SchottlandBerater bei Google+

Südschottland mit Arran

Der Landesteil Südschottland umfasst neben der Insel Arran im Westen die Regionen Ayrshire, Dumfries & Galloway und die Borders-Region im Osten.

Newtown St.Boswells ist das administrative Zentrum der Borders, größere Ortschaften sind Duns, Jedburgh, Hawick, Galashiels, Kelso und Selkirk. Einen natürlichen Grenzverlauf zum südlichen Nachbarn England bilden der River Tweed und sein weites, das Landschaftsbild prägende Tal. Die sanfte Hügellandschaft der Cheviot Hills stellt deren Fortsetzung in westlicher Richtung dar, während die ansonsten eher flach und eben wirkende Landschaft von Land- und Forstwirtschaft dominiert wird und im Westen mit der Halbinsel Rhinns of Galloway an die Irische See grenzt.

Das Wallace Monument bei der Abteiruine Dryburgh Abbey war 1814 die erste Statue, die für den Volkshelden Braveheart errichtet wurde. Scott´s View bietet wunderbare Ausblicke über die Moorfoot Hills und auf die Gipfel von Minchmuir und Dun Rig. Gretna Green dürfte wohl der populärste Ort von Dumfries und Galloway sein. Etwas überdimensionierte Souvenirshops haben mittlerweile der kultigen Hochzeitsschmiede den Rang abgelaufen und verhindern jeden zarten Ansatz von Romantik. Es bleiben nur, zuweilen tränenreiche Erinnerungen zurück. So wie im Dorf Lockerbie, dem Synonym für terroristische Anschläge, das am 21.Dezember 1988 von Trümmern eines amerikanischen Jumbo-Jets in Mitleidenschaft gezogen wurde und viele Opfer zu beklagen hatte.

Weitere interessante Orte sind das Künstlerstädtchen Kirkcudbright, Stranraer mit dem Fährhafen nach Nordirland, Ardrossan als Ausgangspunkt der Fähre zur Insel Arran, die Literaturstadt Wigtown, die Provinzhauptstadt Dumfries und der internationale Flughafen Prestwick.