Zauberhafte Gartenanlagen

Wenn die ersten Sonnenstrahlen das Land erwärmen und der Frühling seine blühenden Vorboten schickt, dann wird es wieder Zeit für einen Blick in zauberhafte Gartenanlagen, in Parks und Ländereien rund um hochherrschaftliche Schlösser und altehrwürdige Burgen. Die Natur in Schottland, in Städten und auf dem Land, erwacht, es grünt und blüht. Krokusse bilden bunte Teppiche, Narzissen  strecken schon vor Ostern ihre bunten Köpfe hinaus ins Freie und zaubern uns ein freudig-beschwingtes Lächeln aufs Gesicht. Viele der von renommierten Gartenarchitekten angelegten Gärten befinden sich unter der Verwaltung des National Trust for Scotland, der eine hervorragende gärtnerische Pflege und Sorgfalt garantiert.

Wer dieses reizende und malerische Schauspiel stilecht erleben möchte, der sollte sich in einem der Häuser der Luxus-Hotelgruppe Connoisseurs Scotland einquartieren und von dort aus Exkursionen zu den diversen, umliegenden Sehenswürdigkeiten unternehmen. Oft besitzt schon das Hotel selbst eine pittoreske Gartenanlage, die zum entspannten Spaziergang einlädt. Wie Boath House, Inverlochy Castle oder Pool House, das nur wenige Meter von dem weltberühmten Inverewe Garden entfernt ist. Auch bleibt beispielsweise die Qual der Wahl allein aus sechs exklusiven Häusern in der schottischen Hauptstadt, wenn die bereits 1670 gegründeten Royal Botanic Gardens Edinburgh auf dem Besuchsprogramm stehen.

Linda Jackson führt in ihrem aktuellen Luxury Scotland Newsletter eine ganze Reihe der besuchswerten, öffentlichen  Parks und Gärten auf und beschreibt deren Besonderheiten und Vorzüge sowie deren Erreichbarkeit und Lage zu den passenden Hotels von Connoisseurs Scotland.

Rubrik
Gärten
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 03.April 2012