Wohnen im Leuchtturm

Leuchttürme besitzen an den Küsten Schottlands eine ganz besondere Bedeutung für die Seefahrt, denn sie tragen mit zur Vermeidung tragischer Unfälle auf dem Meer bei. Sie liegen oft an spektakulären Standorten, jedoch einsam und weit abseits der Hauptverkehrsverbindungen. So war es genau eine solche maritime Katastrophe, die 1740 dazu führte, dass in Schottland zunächst vier Leuchttürme errichtet wurden. Einer davon kam nach North Ronaldsay im äußersten Norden der Orkney Inseln, um an der felsigen Küstenlinie für Sicherheit zu sorgen. Bald aber musste ein neuer, größerer Turm die wichtige Aufgabe übernehmen. 1852 baute man auf Geheiß von Alan Stevenson aus der berühmten Familie schottischer Ingenieure den noch heute existierenden Leuchtturm, welcher der höchste landgebundene Großbritanniens ist.

Die beiden Cottages des Leuchtturmwärters von North Ronaldsay, der schon vor einigen Jahren in den wohlverdienten Ruhestand ging, können als Ferienhaus gebucht werden. Sie gehören zu der ausgewählten Palette exklusiver Unterkünfte des National Trust for Scotland und liegen direkt im Schatten der rot-weiß geringelten Landmarke. Die beiden identischen Cottages bieten jeweils Platz für vier Personen und sind während des ganzen Jahres buchbar, inklusive einer atemberaubenden Aussicht. Bei einer Winterbuchung wird jedoch empfohlen, per Flugzeug (Loganair von Kirkwall) anzureisen, da die Fähren aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen zuweilen nicht verkehren. Zur Verfügung stehen zwei Schlafzimmer, Küche und Wohnbereich mit offenem Kamin sowie ein Bad mit Badewanne. Ein Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschine und Trockner wird gemeinsam genutzt.

Der wöchentliche Mietwechsel ist freitags, da an diesem Tag die Fähre von Scrabster aus auf North Ronaldsay anlegt. Auf Wunsch kümmern sich die Vermieter vor Ort um einen gut gefüllten Kühlschrank zur Ankunft. Darunter kann auch Fleisch der Ronaldsay-Schafe sein, einer alten Schafrasse, die sich nahezu ausschließlich von Seetang ernährt. In der Umgebung finden sich zahlreiche prähistorische Sehenswürdigkeiten, und Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Rubrik
Exklusives Wohnen
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 13.Februar 2013