Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk

Wenn am 25. November das Besucherzentrum der Glen Ord Destillerie 15 Kilometer westlich von Inverness die Pforten zum Weihnachtseinkaufstag und angeschlossenen Handwerkermarkt öffnet, dann wird eines der Gesprächsthemen sicherlich die vom Mutterkonzern Diageo geplante Erweiterung der Brennerei sein. Man beabsichtigt den Ausstoß der Kapazität Glen Ords zu verdoppeln. Dazu werden sechs neue Brennblasen, die sogenannten "stills", sowie zehn neue "washbacks", die Gärbottiche zur Fermentierung, installiert. Damit erhöht sich die gesamte Alkoholproduktion auf 10 Millionen Liter. Die neuen Anlagen sollen nach den Vorstellungen Diageos gut 20 Kilometer nordwestlich von Inverness auf der Black Isle entstehen. Hierzu nutzt man die bestehenden Gebäudekomplexe ehemaliger Maltings aus dem 19. Jahrhundert.

Auf dem Weihnachtsmarkt zeigen regionale Anbieter Kunsthandwerk, Schmuck, Holzverarbeitung und frische, der Jahreszeit entsprechende Backwaren aus heimischer Herstellung. Höhepunkt dürfte jedoch die erstmalige Präsentation des bereits preisgekrönten 15 Jahre alten Singleton of Glen Ord sein, der ab diesem Zeitpunkt auch in Schottland verfügbar ist. Singleton Whiskys gibt es in 12, 15 und 18 Jahre alten Varianten, die vornehmlich in den asiatischen Markt, speziell nach Taiwan, exportiert werden. Dort rangiert der Singleton an zweiter Stelle der Verkaufsrangliste. Singleton of Glen Ord mit seinem Kräuter- und Ingweraroma, einem Hauch von Orange und einer dezenten Torfnote kommt bei vielen Blended Whiskys aus dem Hause Diageo als grundlegender Bestandteil zum Einsatz.

Rubrik
Destillerien
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 15.November 2012