Der SchottlandBerater bei Google+

Weihnachtsmarkt Edinburgh Christmas

"Weihnachtsmarkt" ist ein Zauberwort in Schottland, bei dem Einheimische glänzende Augen bekommen. In den Tageszeitungen werben Reiseveranstalter mit Städtetripps auf den Kontinent und so mancher Schotte berichtet stolz, er habe in Köln, Frankfurt oder Nürnberg Glühwein und Bratwurst goutiert. Wer in oder in der Nähe der schottischen Hauptstadt Edinburgh wohnt, braucht sich dafür allerdings nicht mehr außer Landes zu bemühen.

Seit einigen Jahren findet in Princes Street Gardens von Ende November bis Anfang Januar ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art statt. Händler aus Deutschland bieten in authentischen Holzbuden mit Tannendekor weihnachtliche Waren an. Mundgeblasener Baumschmuck aus Glas, Räuchermännchen aus dem Erzgebirge, handgefertigte Kerzen, Holzspielzeug, Bratwürste, frischer Leberkäse, heiße Waffeln und natürlich (!) Glühwein lassen beinahe vergessen, dass man in Schottland ist - wäre da nicht die eindrucksvolle Kulisse der Old Town mit der Burg hoch auf ihrem Felsen und die näselnden Dudelsacktöne, die der Wind von Waverley Station her über den Park weht.

Aber es geht nicht nur weihnachtlich zu. Im Schatten des neugotischen Scott Monuments kommen Kirmesliebhaber auf ihre Kosten. Ein wahrhaft riesiges Riesenrad gewährt aus luftiger Höhe einen Blick über die Stadt und auf einem nostalgischen Karussel drehen im Sprung erstarrte Holzpferde gemächliche Runden. Gleich nebenan flitzen Schlittschuhläufer auf geliehenen Kufen über eine poppig beschallte Eisbahn.

"Santa Land", ebenfalls in Princes Street Gardens, lockt besonders Kinder mit Attraktionen wie dem Weihnachtsbaum-Labyrinth, einer Weihnachtseisenbahn und einem Besuch beim Weihnachtsmann. Jenseits der Princes Street bietet der Scottish Market auf dem St. Andrews Square Weihnachtliches made in Scotland. Shows an verschiedenen Veranstaltungsorten, vom Kindertheater bis zur Comedy, runden das Angebot des "Edinburgh Christmas" ab.

Abseits des vorweihnachtlichen Trubels zeigt sich die Stadt von einer ungewohnten Seite. Die Old Town, wo sich von Frühjahr bis Herbst Tausende von Besuchern aus aller Welt tummeln, lassen sich im Winter vergleichsweise ungestört erkunden. In den Andenkenläden entlang der Royal Mile geht es geruhsam zu und die Verkäufer haben Zeit für ein Schwätzchen. Zu dieser Jahreszeit weicht das Nachmittagslicht schon früh abendlicher Dunkelheit, in der die Beleuchtung der uralten Fassaden kontrastreiche Glanzlichter setzt.

Für einen Winterbummel durch Edinburgh sollte man sich warm anziehen, denn der Wind von dem nahen Firth of Forth kann recht kalt durch die Straßen und Gassen fegen. Aber dagegen gibt es Abhilfe, denn der nächste Glühweinstand ist ja zum Glück nicht weit.

Edinburgh Christmas - Information
Wann? 21. November 2014 bis 4. Januar 2015


Wo? Princes Street Gardens, St. Andrews Square, verschiedene Veranstaltungsorte

Rubrik
Veranstaltungen
Artikel Info
Autor:  Regina Erich
Datum: 16.Dezember 2014