Der SchottlandBerater bei Google+

Wandern in Schottland mit Boundless Reisen

Auf unseren Wanderungen erleben Sie die wildromantische Bergwelt der Highlands mit ihren Hochtälern, stillen Bergseen und der reichen Flora und Fauna. Schönen Fleckchen Erde sowie kultur- oder naturgeschichtlich interessanten Orten auf dem Weg muss man eine Verweildauer einräumen – um den Ausblick auf die Bens und Glens oder raue Küsten zu genießen oder Interessantes über die bewegte Geschichte Schottlands zu erfahren. Damit Sie Schottland mit all seinen Facetten kennenlernen, haben wir die Wandertouren durch Besichtigungen ergänzt, die Ihnen Kultur und Geschichte der Region näher bringen.

Schottland - Highlights der Highlands – 10 Tage
Die Highlands sind eines der letzten großen Naturerlebnisse unseres Kontinents, in viele Gebirgszüge führen keine Straßen. Zunächst sind Sie in der weltberühmten Region Glencoe, konkret am Loch Leven, umgeben von steil aufragenden Bergen, Mooren und Wäldern, durch welche die letzte Etappe des West Highland Ways führt zum Ben Nevis, Großbritanniens höchstem Berg. Der zweite Standort liegt am Atlantik. Die Bucht von Gairloch wird spektakulär von den Munros der Highlands eingerahmt, in denen canyonartige Täler und tief eingeschnittene Seen und Meeresarme liegen. Die Gewässer sind planktonreich und haben eine vielfältige Fauna.

Highlights dieser Reise: Wandern auf dem West Highland Way, Glencoe, Inverewe Gardens, unberührte wilde Highlands - Geheimtipp Gairloch, Loch Leven, Skye

Tipps für eigene Entdeckungen: Heimatmuseum von Gairloch, Marine Wildlife Watching, Fahrt mit dem Jacobite Train, Besteigung des Ben Nevis

Alle Termine garantiert!

Best of Scotland – 11 Tage
In viele der gewaltigen Glens der nördlichen Highlands mit ihren stillen Seen führen keine Straßen. Oft sind wir allein als Wanderer. Lachse wandern im Sommerhalbjahr die wilden Flüsse hinauf zu ihren Laichplätzen. Hirsche und Raubvögel sind zahlreich. Mit Glück sehen wir Schulen der weltweit nördlichsten Delfinpopulation. Das gute Quellwasser dient unzähligen Destillerien zur Herstellung der berühmten Whiskys. Oft wildromantisch gelegen sind die Burgen der einst mächtigen und stolzen Clans. Traditionen wie Highlandtänze und Pipebands werden von Jung bis Alt mit viel Freude gelebt.

Highlights dieser Reise: Glasgow, malerischer Loch Lomond, raue Bergwelt um Glencoe, West Highland Way, Inverness, Besichtigungen Kiltschneiderei & Whiskydestillerie, Loch Ness, Stirling Castle, Edinburgh

Tipps für eigene Entdeckungen: Wanderung Innere Hebriden, zahlreiche historische Bauten und Museen in Edinburgh, Dunbar Castle und Brauerei, Strände und Hafen, Ben Nevis

Alle Termine garantiert!

Skye - A Walker's Haven - 8 Tage
Die Hebrideninsel Skye ist mittlerweile zu einem der Sinnbilder für Schottland geworden mit spektakulären Landschaften, die in vielen Zeitschriften und Filmen auftauchen. Wir wohnen im malerischen Zentrum Portrees und nur wenige Gehminuten zum alten Fischerhafen. Ein idealer Standort um zu unseren Wanderungen aufzubrechen.Auf kleiner Fläche beherbergt die Insel canyonartige Landschaften, schroffe, hochaufragende Berge, Tafelberge, Fjorde, Seen, Klippen am offenen Atlantik, goldene Sandstrände, verträumte Dörfer und Fischerhäfen.
Bei Wanderern ist Skye schon lange als eine der Top-Destinationen Europas bekannt. Wir wollen Sie in dieser Woche einige ihrer schönsten Orte hautnah, zu Fuß erleben lassen.

Highlights dieser Reise: Portree, Old Man of Storr, The Quiraing, Glen Sligachan, Neist Point Lighthouse, Cuillins, Glen Brittle

Tipps für eigene Entdeckungen: Talisker Distillery, Dunvegan Castle, kleine Galerien auf Skye, Freilichtmuseum »Museum of Island Life« Kilmuir

Alle Termine garantiert!

Orkney Islands und der wilde Nordwesten Schottlands – 12 Tage
Wandern auf den Orkney Inseln, weitab der üblichen Touristenströme, ist etwas ganz Besonderes. Die rund 70 Inseln liegen nordöstlich des schottischen Festlandes in den wogenden Wellen der Nordsee. Hier sind die Klippen und Strände noch unberührt, die Menschen sind stolz auf ihre von Pikten und Wikingern geprägte Kultur und halten die zahlreichen faszinierenden neolithischen Bauwerke ihrer Vorfahren in Ehren. Nach einer Woche wechseln wir an die einsame, wilde Nordwestküste Schottlands. Auch hier erleben wir die Ruhe und Natur der ungezähmten und rauen Bergwelt auf überwiegend einfachen bis mittelschweren Wanderungen.

Highlights dieser Reise: Old Man of Hoy, Skara Brae & Skail House, Kirkwall und die St. Magnus Cathedral, Highland Park Distillery, Ring of Brodgar, Standing Stones of Stenness, Broch of Gurness, Sandwood Bay

Tipps für eigene Entdeckungen: Maes Howe, Grimsay Island, Orkney-Museum, Scapa Flow Visitor Centre, Italian Chapel, St. Margret’s Hope, The Pier Arts Centre in Stromness

Isle of Mull – Scotland in a Nutshell – 9 Tage
Isle of Mull – eine spektakuläre Insel, die in ihrer Schönheit wenig bekannt ist und unterschätzt wird. Ähnlich wie die Insel Skye ist sie aus dem vulkanischen Feuer vor 60 Millionen Jahren hervorgegangen. Das Gälische Wort »Mul« bedeutet Hügel, was in Anbetracht des erhabenen Ben More mit seinen fast eintausend Metern Höhe eine schottische Untertreibung ist. Heute bietet die spärlich besiedelte Insel eine interessante Mischung aus spektakulären Bergen und faszinierenden Küstenregionen, Buchten mit kleinen Fischerdörfern und weiten Graslandschaften. Nicht zu vergessen die berühmte Pilgerinsel Iona im Westen. Von Tobermory aus, dem lebendigen Zentrum im Norden von Mull, werden wir unsere Erlebnisreise in diese großartige Welt am Rand von Europa starten.

Highlights dieser Reise: Tobermory, Ben More, Tavool House, Iona, Baile Mòr, Teanga Brideig, Glen Clachaig, Oban, Whiskydestillerie Oban

Tipps für eigene Entdeckungen: Iona Abbey, Leuchtturm Rubha nan Gall, Tobermory Distillery, Mull Museum, Wildlife Watching, Mull Aquarium

Active Edinburgh – 5 Tage
Die Hauptstadt Schottlands lockt mit ihrer faszinierenden Mischung aus Tradition und Moderne jährlich Millionen von Besuchern an. In der Stadt können Sie überall Geschichte erleben und gleichzeitig den modernen Lebensstil mit schicken Restaurants und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten genießen. Bereits im 7. Jahrhundert soll auf dem Castle Rock eine Burg gestanden haben. Heute steht hier das Edinburgh Castle, eine Burg, die über der Stadt thront und tolle Ausblicke über sie bietet. Sowohl die Altstadt mit verwinkelten Gassen und mittelalterlichen Hinterhöfen als auch die neoklassizistische Neustadt, die im 18. Jahrhundert um die Princes Street angelegt wurde, gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Gerade der Kontrast dieser nebeneinanderliegenden, historischen Gegenden mit ihren vielen wichtigen geschichtsträchtigen Gebäuden verleihen der Stadt ihren einzigartigen Charakter. Ebenso reizt die Lage Edinburghs zwischen Bergen und Meer und kann als Ausgangspunkt für Ausflüge in die südlichen Highlands dienen. Wir wohnen in einem charmanten, typisch schottischen Hotel im Stadtzentrum von Edinburgh, unweit des Bahnhofs Haymarket und der Princes Street.

Highlights der Reise: Arthur's Seat, Calton Hill, Wanderung am Leith, Hafen von Leith

Tipps für eigene Entdeckungen: zahlreiche historische Bauten und Museen, Edinburgh Castle, Royal Yacht Britannia, Scottish National Gallery, Scottish Museum, National Botanic Garden, Whisky Collection

Rubrik
Wandern
Artikel Info
Autor:  Marcus Paris
Datum: 08.Dezember 2018