Vogelstimmen auf dem stillen Örtchen

Die Geschichte von Handa Island ähnelt der von St. Kilda: auf Handa, gelegen nur wenige Meilen vor der nordwestlichen Küste von Sutherland hoch im Norden Schottlands, lebte eine eingeschworene Gemeinschaft von etwa 70 Menschen, die ihre eigenen Regeln und Statuten besaßen und deren Oberhaupt, die älteste Witwe der Insel, als "Queen" tituliert wurde. Das war im Jahr 1841. Doch bereits sieben Jahre später zwang die Kartoffelpest die Bevölkerung zum Verlassen der Insel. Seither erfreut sie sich großer Beliebtheit unter der regionalen Tier- und Vogelwelt. In Privatbesitz befindlich wird das seither unbewohnte Handa vom Scottish Wildlife Trust verwaltet.

Der Trust ist es auch, der alljährlich im Sommer einen Vogelwart dort positioniert, welcher wiederum ein waches Auge auf die immense Population an Seevögeln und auf die vielen ornithologisch und botanisch Interessierten hält. Just jenen Besuchern, Jahr für Jahr sind es etwa 6.000, die in der Zeit zwischen April und September mit der kleinen Fähre von Tarbert aus herüberkommen, wird nun ein dringendes Bedürfnis erfüllt. Denn Handa bekommt gerade ein öffentliches Toilettenhäuschen, das wohl das einsamst gelegene des gesamten Vereinigten Königreichs sein dürfte. Dafür jedoch besitzt es einen spektakulären Standort auf der Höhe einer Klippe und ist zudem mit einer fantastischen Aussicht ausgestattet.

Die Installation des exponierten und selten wirklich stillen Örtchens, denn Wind und Vogelgeschrei sorgen garantiert immer für beste Unterhaltung, gestaltete sich recht problematisch, da zunächst technische Voraussetzungen geschaffen werden mussten, was aufgrund der Beschaffenheit und Lage Handas für die Bautrupps schon eine Herausforderung darstellte. Es versteht sich von selbst, dass in dieser naturnahen Position alle möglichen ökologischen Aspekte und Möglichkeiten ausgeschöpft wurden. Gleichwohl diskutiert Schottland die exorbitanten Baukosten von mehr als 50.000 GBP für eine einzige Toilette.

Rubrik
Natur
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 03.Mai 2012