Der SchottlandBerater bei Google+

Schottlands wilde Nordküste - Orkney und Hebriden

Die schönsten Wochen des Jahres verbringt der Großsegler Eye of the Wind in einem ganz besonderen Seerevier: Wir erkunden den nördlichen Küstenabschnitt Schottlands! Die sagenhaften Inselgruppen der Orkneys und der Hebriden bilden die Start- und Zielpunkte dieses Törns. Auf dieser Reise erleben Sie die Natur der schroffen, zerklüfteten Küstenlandschaft und erkunden beim Landgang geschichtsträchtige Orte aus der Zeit der Wikinger und anderer Seefahrts-Epochen. Bei frischem Nordseewind und gemütlicher Reisegeschwindigkeit ist Erholung an Bord garantiert!

In Kirkwall, dem Hauptort der Orkney-Insel Mainland, heißt unsere Crew Sie an Bord willkommen. Die Einschiffung erfolgt um 19 Uhr, beim anschließenden gemeinsamen Abendessen im gemütlichen Salon werden Sie sich auf den Decksplanken von Anfang an wohlfühlen und schon bald Ihre Mitsegler kennenlernen. Die lebhafte Hauptstadt der Orkneys hat ihre Ursprünge in einer altnordischen Ansiedlung mit engen Hauptstraßen, geheimnisvollen Wegen und nur einigen wenigen Häuschen um den Hafen. Heute ist Kirkwall ein pulsierender Ort mit Restaurants, Museen, Pubs und Läden. Architektonisch-prachtvoller Mittelpunkt der Stadt ist die rote, kilometerweit sichtbare Sandsteinkathedrale von St Magnus.

Aktiv oder lieber ganz gemütlich mitsegeln? – Sie haben die Wahl! Nach einer Sicherheits- und Segel-Einweisung dürfen Sie am Bordbetrieb selbst aktiv teilnehmen. Selbst am Steuerrad zu stehen und einen Großsegler nur mit der Kraft des Windes auf dem richtigen Kurs zu halten, ist – vor allem bei Nacht unterm Sternenhimmel – ein ganz besonderes Urlaubs-Erlebnis. Die tatkräftige Mithilfe erfolgt stets auf freiwilliger Basis, unsere Stammbesatzung erklärt jeden Handgriff. Die Kletterei zur Mastspitze wird mit einem unvergesslichen Blick auf das weite Meer belohnt. Selbstverständlich können Sie bei den Segelmanövern und beim täglich praktizierten traditionellen Seemannshandwerk auch einfach nur ganz entspannt zusehen.

Unser Segelrevier: Das Nordmeer zwischen den Orkneys und den Hebriden! Je nach Reisefortschritt besteht die Möglichkeit für Zwischenstopps mit Landgang und Naturerkundungen. Welcher Hafen bzw. Ankerplatz abends angelaufen wird, entscheidet der Kapitän in der Regel aufgrund der Wind-, Strömungs- und Wetterverhältnisse noch am selben Tag und  – wann immer möglich – natürlich unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche.

Nach einer abwechslungsreichen Woche endet unser Törn in Stornoway an der Ostküste der Isle of Lewis. Stornoway bietet eine abwechslungsreiche Vielfalt an Inselerlebnissen: Beim Hafenspaziergang entlang des Kais sehen Sie den Fischern beim Anlanden ihres Fangs zu. In der Luft liegt der unverkennbare Torf-Geruch aus den Räuchereien, wo die Meeresfrüchte zu leckeren Inselspezialitäten verarbeitet werden. Bei einem Besuch des historischen Lews Castle erfahren Sie einiges über das kulturelle Erbe der Äußeren Hebriden. Oder wandern Sie durch die umliegenden Wälder und besuchen Sie das Woodland Centre mit einem Gastronomie- und Kunsthandwerk-Bereich. Im An Lanntair Art Centre erfahren Sie alles über die traditionellen Methoden der regionalen Textilwebereien.

Reisetermin Samstag 24. August 2019 bis Samstag 31. August 2019

Preis 1.750 Euro pro Person (inkl. MwSt.)

Leistungen
•    7 Übernachtungen auf dem Traditionssegler Eye of the Wind
•    Unterbringung in komfortabler Doppelkabine mit eigener Dusche & WC sowie Air Condition (Einzelkabine gegen Aufpreis, sofern verfügbar)
•    Vollpension (inkl. alle Mahlzeiten und Softdrinks; Kaffee/Tee)


Link zu einem Video über den Großsegler Eye of the Wind auf YouTube

Rubrik
RV Deutschland
Artikel Info
Autor:  FORUM train & sail
Datum: 15.März 2019