Ranger-Wanderungen - National Trust for Scotland

Der National Trust for Scotland hat sein Portfolio für die Reisebranche durch ein interessantes Angebot erweitert. Offeriert werden durch erfahrene Ranger geführte Wandertouren in der einzigartigen schottischen Natur. Die Ausflüge sind relativ kurz und erfordern bei einer durchschnittlichen Dauer von gut einer Stunde zudem keine großen konditionellen oder körperlichen Anstrengungen.

Sie lassen sich bestens in Reiseprogramme integrieren und bilden eine hochinteressante Ergänzung bereits bestehender Tourenvorschläge. Eine Vorausbuchung beim Travel Trade Team des NTS ist obligatorisch, die Teilnehmerzahl sollte sich um maximal 20 Personen pro Ranger bewegen.

Im Einzelnen kann aus folgenden "Ranger Activity Walks" ausgewählt werden:

  • Der Viewpoint Walk startet täglich am mehrfach ausgezeichneten Glencoe Visitor Centre am Fuße des geschichtsträchtigen Glens. Die blutige Historie des Ortes ist ebenso Bestandteil der Wanderung wie das Kennenlernen der Natur, der Tierwelt und der Geologie in der einzigartigen Landschaftskulisse, die schon dem James Bond Film "Skyfall" als eindrucksvoller Hintergrund diente. Feste Schuhe und Regenschutz reichen für die Teilnahme aus.
  • Inverewe Garden in Wester Ross ist einer der am nördlichsten gelegenen botanischen Gärten der Welt, begünstigt durch den Golfstrom gedeihen hier tropische wie subtropische Pflanzen. Die geführte Wanderung geht hier täglich über den Pinewood und Wildlife Trail, tief in den dichten Kiefernwald, der immer wieder faszinierende Ausblicke auf die Küste liefert, durch Heide- und Moorland. Der Besuch einer Naturbeobachtungshütte gehört ebenfalls ins Programm. Die Mitnahme eines Fernglases wird empfohlen sowie auch ein Mückenschutz.
  • Die weitläufigen Ländereien rund um das prächtige Culzean Castle aus dem 18. Jahrhundert an der Küste Ayrshires können auf einer professionell geführten Wanderung entdeckt werden. Sie führt durch das beeindruckende Happy Valley mit spektakulären Baumriesen, passiert das riesige Rotwildgehege, um schließlich im naturbelassenen Wald den Variantenreichtum von Flora und Fauna zu erforschen. Lediglich Wanderschuhe und eine gewisse Grundfitness sind hier erforderlich.
  • Bis zurück in die Bronzezeit führt die Wanderung durch die Ländereien um Brodick Castle auf der Insel Arran, dem 'Schottland im Kleinformat'. Die Gruppe von maximal 12 Teilnehmern pro Ranger geht während des entspannten Spaziergangs auf Spurensuche in die Zeit und das Leben vor 4.000 Jahren. Ein charakteristisches, prähistorisches Rundhaus ist hier erst kürzlich restauriert worden.
Rubrik
Reise News
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 03.Dezember 2014