KLM jetzt mit Loganair gemeinsam unterwegs

Der Sommerflugplan 2020 bringt ab Ende März (29.03.) eine erfreuliche Veränderung für Schottlandurlauber, die mit dem Flieger in das Land ihrer Träume reisen möchten. Die staatliche niederländische Fluggesellschaft KLM Royal Durch Airlines, die aktuell schon eine Vielzahl an Verbindungen von Amsterdam nach Aberdeen, Edinburgh, Glasgow sowie Inverness unterhält, ist mit der traditionsreichen schottischen Loganair ein Code-Share Abkommen eingegangen.

Dieses Abkommen erlaubt nun ab sofort eine direkte Buchung über das KLM Buchungsportal von Flügen über das Drehkreuz Amsterdam auch zu regionalen schottischen Flughäfen wie Barra, Benbecula, Campbeltown, Islay, Kirkwall/Orkney, Sumburgh/Shetland, Stornoway auf den Äußeren Hebriden sowie Tiree und Wick. Durch das notwendige, zweimalige Umsteigen ist allerdings nicht jede Destination auch am gleichen Tag erreichbar. Gleichwohl vereinfacht die neue Zusammenarbeit von KLM und Loganair die Anreise nach Schottland erheblich.

Rubrik
Reise News
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 05.März 2020