Kanada-Schottland - Connoisseurs Scotland weltweit

Das Homecoming Jahr 2014 sorgte in Schottland für einen zusätzlichen touristischen Boom, der sich damit nicht nur auf die sportlichen Highlights der Commonwealth Games und des Ryder Cups reduzieren lässt. Angesprochen fühlten sich vielmehr auch die zahllosen schottischen Auswanderer, die rund um den Globus eine neue Heimat fanden, dabei jedoch weiterhin ihre ursprünglichen Wurzeln tief im Herzen tragen. Insbesondere in Kanadas Osten existiert noch eine stark ausgeprägte Verbindung zu Schottland.

Auf Basis dieses Zusammenhangs hat die kanadische Fluggesellschaft WestJet nun eine neue tägliche Verbindung von Toronto und Halifax nach Glasgow eingerichtet. Die Airline besitzt sogar einen eigenen Tartan! Um Schottland den Kanadiern näherzubringen, hat die dortige Redaktion des Mercedes-Benz Magazins Journalisten für einen entsprechenden Bericht auf die Reise geschickt. Diese erlebten bei der Recherche zwar auch die Unbilden des schottischen Klimas, zuallererst aber die sprichwörtliche schottische Gastfreundschaft.

Zwei Häuser der Luxus-Hotelgruppe Connoisseurs Scotland standen auf der Besuchsliste. Mit dem stilvollen Glencoe House, das in aller bescheidenen Eleganz oberhalb des gleichnamigen Dorfes thront und wunderbare Ausblicke auf Loch Leven bietet, gibt es zudem eine enge kanadische Bindung. Lord Strathcona, genialer Visionär und Vorreiter bei der Gründung und Realisierung der legendären Canadian Pacific Railway, nutzte zwischen 1896 und 1914 gemeinsam mit seiner Frau das heutige Glencoe House als Jagdschloss und schottische Residenz. Danach diente das Gebäude als Hospital, bevor es durch den heutigen Besitzer Roger Niemeyer in eine Luxus-Unterkunft mit sieben Suiten umgewandelt wurde. Das Wohnzimmer der Suite No. 3 war ehedem Lord Strathconas Bibliothek.

Kinloch Lodge im Süden der Halbinsel Sleat auf der Isle of Skye ist ein wahrhaft romantisches Kleinod fernab jeglicher Alltagshektik und in zauberhafter Hochlandkulisse. Hinzu kommt, dass gerade hier das Domizil der begnadeten Köchin und Buchautorin Lady Claire MacDonald liegt, die zu den beliebtesten Persönlichkeiten der schottischen Kulinarikszene zählt und als Mitbegründerin des populären Trends in der Verwendung frischer, regionaler Produkte bei der Zubereitung von Menüs gilt. Als Verstärkung hat sie inzwischen nicht nur ihre Tochter Isabella sondern seit einigen Jahren auch Marcello Tully, einen hochgelobten mit Michelin-Stern ausgezeichneten Küchenchef an ihre Seite geholt. Ein Abend im Restaurant des Kinloch Lodge Hotels verspricht nicht nur kulinarische Offenbarungen, er hält sie auch – eindrucksvoll und in fantastischer Atmosphäre.

Rubrik
TopScot
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 05.Juni 2015