Der SchottlandBerater bei Google+

Jack Vettriano Bilder

Seit nunmehr 20 Jahren ist Jack Vettriano aus Methil in Fife eine feste Größe im internationalen Kunstgeschehen. Mit seinen avantgardistischen Bildern, die sich irgendwo zwischen Fotografie und Malerei platzieren, traf und trifft Mr Hoggan, so sein bürgerlicher Name, den Nerv der Zeit und erzielt Höchstpreise für seine Drucke und Werke. Seine Motive stellen vielfach eine vordergründig-imaginäre Welt im Stile Hollywoods dar. Sie sind ohne viele Schnörkel, beherrscht von besonderen Farb- und Lichteffekten. Seine Inspirationen und Bildideen stammen in der Tat teilweise aus der glamourösen Scheinwelt des Filmgenres. Dennoch sind seine Arbeiten umstritten. Kritiker werfen ihm Easy Art vor, die Kunst sei zu einfach, zu simpel, ohne inhaltliche Tiefe. Vettriano weist diese Vorwürfe zurück, die wohl teilweise auch einer gewissen Missgunst entspringen dürften.

Kelvingrove Art Gallery & Museum, das ausgezeichnete und viel besuchte Ausstellungshaus im Westen der Glasgower Innenstadt, zeigt bis zum 23. Februar 2014 erstmalig eine Vettriano Retrospektive, die seine Schaffensperiode zwischen 1992 und 2012 widerspiegelt. Der Künstler selbst zeigte sich emotional sehr angetan von diesem Projekt, das in diesem Volumen bis dato einmalig ist. Zu sehen sind seine bekanntesten Arbeiten wie "Dance me to the End of Love", "The Billy Boys", "Mad Dogs" oder "Elegy for the Dead Admiral", aber auch unbekannte Werke, die er selbst lange nicht mehr gesehen hatte. So beispielsweise einige erotische Motive.

Rubrik
Kunst
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 11.Oktober 2013