Ikarus Tours Kreuzfahrt

Bei einer Kreuzfahrt durch Schottland bieten sich ausgezeichnete Möglichkeiten die vielfältigen Schönheiten des Landes völlig entspannt vom Wasser aus kennenzulernen. An Bord des luxuriösen, im Jahr 1988 fertiggestellten und im Jahr 2000 komplett überarbeiteten Kreuzfahrtschiffes "Lord of the Glens" fühlt man sich zudem versetzt in ein elegantes, schwimmendes Hotel, das kaum Wünsche hinsichtlich Komfort und Genuss offen lässt. Insgesamt 60 Personen finden in den mit edlem Mahagoni-Holz vertäfelten Kabinen Platz. Große Panoramafenster hier und in den Gesellschaftsräumen des 45 Meter langen Schiffes sorgen für beste Aussichten aufs Land und die Inselwelt, die märchenhaft wie ein Film in immer neuen Bildern vorbeiziehen. Im geräumigen und stilvollen Restaurant wird opulentes schottisches Frühstück serviert und die Speisekarte für Lunch und Dinner beinhaltet kulinarische Glanzlichter mit feinsten und frischen Erzeugnissen aus der Region.

Der Veranstalter Ikarus Tours bietet für die 11 Tage währende Kreuzfahrt zum Sommertermin vom 18. bis 28. Juli 2015 Kapazitäten in insgesamt vier Kabinenkategorien an. Besonderer Clou dieses Angebotes ist ein Frühbucherrabatt von EUR 100, wenn die Buchung bis zum 31. Dezember 2014 erfolgt, und die Möglichkeit einer individuellen Reiseverlängerung vom 28.-30. Juli in Edinburgh. Im Reisepreis enthalten sind, neben der gebuchten Kabine und Vollpension an Bord, der Linienflug mit der Lufthansa von Frankfurt nach Edinburgh und zurück, jeweils eine Übernachtung in der schottischen Hauptstadt zu Beginn und am Ende der Reise, Bus- und Zugtransfers sowie sämtliche Ausflüge während der Reise. Darüber hinaus steht eine fachkundige deutschsprachige ZEIT-Reiseleitung an Bord der Lord of the Glens zur Verfügung. Außerdem bekommt jeder Kreuzfahrer den beliebten IKARUS-Reiserucksack sowie eine Reisehandbuch nach Wahl.

Das ausgeklügelte technische Konzept der Lord of the Glens erlaubt dem Schiff als einzigem seiner Art sowohl die Passage auf dem traditionsreichen Wasserweg des "Caledonian Canals", der Fort William mit Inverness verbindet, als auch die Reise durch die Inselwelt der Inneren Hebriden. Daher beinhaltet das Reiseprogramm auf dem Wasser, das am Kyle of Lochalsh an der Isle of Skye beginnt, so illustre Plätze und Orte wie das malerische Tobermory und das stolze Duart Castle auf der Insel Mull oder die Inseln Eigg und Iona. Danach geht es auf die Kanaldurchquerung bei der auf einer Strecke von 97 Kilometern 29 Schleusen und diverse Lochs passiert werden. Höhepunkt sicherlich auch die Fahrt durch das sagenumwobene Loch Ness, allerdings kann für die Sichtung des Monsters keine Garantie übernommen werden.

Rubrik
TopScot
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 29.September 2014