Glen Ord Distillery - Highlands

Im Nordwesten von Inverness, der Hauptstadt der Highlands, wurde 1838 im Dörfchen Muir of Ord die Glen Ord Distillery gegründet. Der Standort erwies sich als äußerst geschickt gewählt, da auf der nahen Black Isle das Hauptanbaugebiet von Gerste lag. Zudem wurde sie zum wichtigen regionalen Arbeitgeber. Bereits 1870 wurde Glen Ord Whisky nach Singapur und in die meisten britischen Kolonien exportiert. 1896 kaufte die Firma Watson and Son aus Dundee die Brennerei. Watson spezialisierte sich auf verschiedene Blended Whiskys. In den 20er Jahren wurde Glen Ord mehrfach weiterverkauft und gehörte letztlich den Scottish Malt Distillers.

1958 sah den ersten Verkauf von Single Malt Whisky der Bezeichnung Ord. Später wurde die Brennerei ausgebaut und die Effektivität im Produktionsprozess erhöht bis zur Übernahme durch Guinness im Jahr 1985. Neun Jahre später eröffnete in einem ehemaligen Lagerhaus das neue Besucherzentrum. 1997 erfolgte der Zusammenschluss von Guinness und Grand Metropolitain zum Diageo-Konsortium. Der populäre 12 Jahre alte Singleton of Glen Ord wird ab 2007 auf ausgewählten asiatischen Märkten eingeführt. Neben diesem populärsten Single Malt gibt es den Singleton noch in 15, 18 oder 32 Jahre Konfiguration. Durch Reifung sowohl in Sherry- wie Bourbon-Fässern glänzt der Singleton durch seine angenehme Ausgeglichenheit. Er ist sehr sanft, ein wenig süßlich mit Anklängen von Malz. Singleton 12 wird teilweise in blaue Glasflaschen abgefüllt, eine Reminiszenz an das vergangene Jahrhundert.

Weitere Informationen zu dieser Whiskybrennerei entnehmen Sie bitte der Webseite der Destillerie (s. >Links zum Artikel<). Hier finden Sie auch die entsprechenden Öffnungszeiten, Preise und Tourangebote.

Link zur Lage von Glen Ord Distillery westlich von Inverness auf Google Map

Rubrik
Destillerien
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 07.Mai 2019