Glamping auf schottischen Campingplätzen

Bei den traditionsreichen Unterkunftsmöglichkeiten für einen Urlaub in Schottland hat sich in den letzten Jahren so manches verändert. Dies gilt auch auf den Campingplätzen des Landes, die ja überwiegend einerseits aus den Kolonien typischer Wohnwagen und andererseits aus einer vergleichsweise überschaubaren Fläche an Stellplätzen für Wohnmobile und Zelte bestehen. Neuerdings bereichern vermehrt aber auch feste Hütten das Übernachtungsangebot auf den immer schön gelegenen Anlagen. Aktuell präsentiert sich unter dem Stichwort "Glamping" ein Trend hin zu etwas komfortableren Unterkünften und einer komplett neuen Campingerfahrung.

Die Thistle Holiday Parks gehören hier zu den Vorreitern. Wer Campen möchte, aber kein Zelt besitzt, und sich gern mal für einige Tage selbst versorgt, der findet nun einige interessante Alternativen mit ungewöhnlich gestalteten, aber komplett und komfortabel ausgestatteten, geräumigen Holzhütten. Es sind dies Wigwams, "Pods", Hiker-Huts oder achteckige "Octolodges". Sie alle verfügen über Schlafplätze, Tisch und Stühle, manchmal auch über eine Küchenecke. Mitzubringen sind lediglich Schlafsäcke, Handtücher und Kochutensilien. Ganz exklusive Hütten besitzen sogar eine eigene Dusche und ein eigenes WC.

Die Kosten für eine Glamping-Übernachtung belaufen sich im Schnitt auf GBP 40 bis GBP 60 pro Nacht inklusive eines Parkplatzes und der Nutzung sämtlicher Einrichtungen. Glamping bei den Thistle Parks ist derzeit möglich auf dem Laxdale Holiday Park bei Stornoway, bei Lomond Woods Holiday Parks am Loch Lomond, auf Mortonhall Caravan & Camping Park bei Edinburgh, am Pine Trees Leisure Park bei Tyndrum, am Queensberry Bay Holiday Park in Annan und auf dem Sands Holiday Park bei Gairloch. Der Campingplatz Badrallach und Laxdale besitzen zudem Hütten, die für größere Gruppen bis zu 12 Personen geeignet sind.

Rubrik
Camping
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 13.Januar 2015