Connoisseurs Scotland

Ob die Schotten das Golfspiel wirklich erfunden haben, bleibt eine Frage, die wohl nie eine klärende Antwort erhalten wird. Tatsache jedoch ist, dass es in Schottland einige der schönsten und besten Golfplätze der Welt gibt. Und Tatsache ist auch, dass viele der attraktivsten, luxuriösesten und komfortabelsten Hotels und Unterkünfte des Landes nicht selten in der Nähe eines dieser Kurse zu finden sind. Die Qual der Auswahl aus einer Fülle adäquater schottischer Golfplätze stellt sicherlich ein größeres Problem dar, als die Sorge um ein exklusives Hotel der Luxusklasse, das sich in günstiger Lage dazu befindet. Connoisseurs Scotland hat einige Top-Häuser an Top-Plätzen in seiner erlesenen Angebotspalette. Von den 40 Kursen Perthshires liegen drei Championship-Kurse in der nahen Umgebung des Gleneagles Hotels, wo auch der renommierte Ryder Cup 2014 ausgetragen wird. Die Restaurants stehen unter der Leitung des mit zwei Michelin-Sternen dekorierten Chefs Andrew Fairlie, dessen kulinarischen Höchstleistungen so manchen Fauxpas am Bunker in Vergessenheit geraten lassen.

Die majestätische Schönheit der Landschaft am Loch Lomond in Dumbartonshire hat schon so manchen professionellen Golfer von seiner eigentlichen Beschäftigung abgelenkt. So sehr, dass der große See schon in den Ruf eines schwierigen Wasserhindernisses geraten ist. Auf dem The Carrick Kurs am Südufer des Lochs wurden schon oft die British Open ausgetragen, während das Cameron House Hotel als stilvolle Unterkunft zur Verfügung stand und steht. Als knifflige Vorbereitung auf große golferische Aufgaben gilt der 9-Loch Kurs Wee Demon. East Lothian steht bereits in den Startlöchern für die British Open 2013, die auf dem Kurs von Muirfield stattfinden werden. Das Greywalls Hotel liegt hier ideal, nämlich genau zwischen dem 9. und 10.Grün, also auf halbem Wege des Platzes. Vom idyllischen Hotelgarten aus lässt sich das spannende Spiel trefflich beobachten. Im Umkreis von gerade einmal fünf Meilen liegen nicht weniger als zehn Plätze, vier davon mit Championship Standard.

Ohne einen Besuch von St.Andrews, der legendären Wiege des Golfsports mit seinen berühmten Plätzen, wäre ein richtiger Golfurlaub in Schottland wohl nicht denkbar. Mit insgesamt sieben Anlagen gilt der Komplex von St.Andrews als das größte öffentliche Golfareal Europas. Nicht nur die heiß begehrten Klassiker vom Range eines Old Course sind spielenswert, sondern auch die familienfreundlichen Plätze Strathyrum oder Balgove. Residieren sollte man natürlich in dem ehrwürdig-erlauchten Old Course Hotel. In Ayrshire locken gut 20 Golfkurse auf die Fairways, sie liegen vornehmlich an der Küste und kulminieren alle golftechnischen Schwierigkeiten, die mit einem solchen Standort einhergehen. Herausragend hier die Plätze am noblen Trump Turnberry Luxury Collection Resort Scotland: Ailsa, der derzeit von den wichtigsten britischen Golfmagazinen als der Beste des Vereinigten Königreiches eingestuft wird, und Kintyre. Das neunte Grün von Ailsa am Leuchtturm Bruce´s Castle hält den inoffiziellen Titel als meistfotografiertes seiner Art.

Rubrik
Golf
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 01.Juni 2011