Der SchottlandBerater bei Google+

Commonwealth Games 2014 Glasgow

Zur Stärkung des Wir-Gefühls innerhalb der Mitglieder des Britischen Empires entstand, just zu der Zeit als die ersten modernen Olympischen Spiele für die Jugend der Welt 1896 in Athen ausgetragen wurden, die Idee eines Festivals, das neben Sport auch kulturelle und gesellschaftliche Aktivitäten umfassen sollte. 1911 war es in London dann soweit, und man zelebrierte das erste Festival des Empire. Dessen Fortsetzung erfolgte erst 1930 in Hamilton, Kanada. Dieses Mal als reines Sportfest, als typisch britisch-exzentrische Variante von Olympia, die ebenfalls alle vier Jahre im Wechsel stattfinden sollte. Teilnehmen durften zunächst alle Länder und Regionen, in denen die Queen Staatsoberhaupt war, also die ehemaligen Kolonien Großbritanniens, welche die ursprüngliche Idee des Commonwealth ausmachten. Später wurde diese Regelung gelockert. So sind beispielsweise nun auch Mosambik und Ruanda Mitglieder der Vereinigung.

Glasgow ist 2014, in der Zeit vom 23. Juli bis zum 3. August, erstmals Gastgeber der Commonwealth Games, die ein weiteres, wichtiges Großereignis im aktuellen schottischen Jahreszyklus darstellen. Es sind die 20. Spiele des Britischen Imperiums, die Dritten ihrer Art in Schottland. 1970 und 1986 gastierten die Sportler der Commonwealth Nationen bereits in der Hauptstadt Edinburgh. Die 21. Commonwealth Games finden dann 2018 an der australischen Gold Coast statt.

Das Programmangebot ist naturgemäß nicht so umfassend wie die Sportveranstaltungen der Olympischen Spiele. Dennoch sind auch einige, in mitteleuropäischen Breiten eher exotische Sportarten vertreten. So gibt es Wettbewerbe im unvermeidlichen Cricket, es wird Rugby, Squash und Netball gespielt. Und auch Freunde des etwas gesetzteren Rasensportes werden sich an der sicherlich spannenden Konkurrenz im Rasenbowling begeistern. Darüber hinaus organisiert das als durchaus feierfreudig bekannte Glasgow eine Reihe von kurzweiligen Rahmenveranstaltungen in der Innenstadt rund um den George Square.

Rubrik
Sport
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 17.Februar 2014