Castles in Schottland

Mehr als 250 Burgen und Schlösser sind in Schottland zu finden, und sie gehören samt und sonders zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten aller Landesteile. Sie überragen stolz und unbeugsam so manches Stadtpanorama oder bilden weithin sichtbare, pittoreske Landmarken. Sei es nun in der Weite der Landschaft oder auf einer der vielen Inseln. Manche sind nur mühsam zu erreichen, mystisch bis verwunschen auf schroffen Felsen errichtet, andere existieren nur noch in Form skurriler Mauerreste, die sich trotz ihres ruinösen Zustandes Wind und Wetter entgegenstemmen. Wieder andere repräsentieren ausgesprochen lebendige Herrschaftshäuser, in denen der adelig-royale Hauch von Aristokratie durch endlose Flure weht.

Viele Schlösser, einige Burgen befinden sich in Privatbesitz und sind dementsprechend nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Andere erleben als exklusive Hotels einen weiteren Frühling in ihrer zumeist sehr wechselhaften Historie, büßen trotz kommerzieller Nutzung und Ausrichtung kaum etwas ihres rustikalen Charmes ein. Oder ihre eindrucksvolle Erscheinung fungiert als spektakuläre Filmkulisse für Stars und Sternchen der glamourösen, multimedial-neuzeitlichen Filmwelt. Letztlich dienen viele als imponierende Heimstatt für Museen oder kunsthistorische Ausstellungen.

Ganz gleich welchen Nutzen die historischen Gemäuer nun erfüllen, sie sind und bleiben mehr als ausdrucksstarke Zeugen glorreicher wie zuweilen blutrünstiger Vergangenheit. Sie weisen tief hinein in die Geschichte des Landes oder einer Region, vereinen ungezügelte Leidenschaften und blinde Gier nach Macht, bittere Dramen und tragische Schicksale, dokumentieren zugleich architektonische Meisterleistungen und längst vergessenes, handwerkliches Geschick. Sie bieten ausgiebig Spielraum für Sagen und Legenden, für Spuk und Geheimnisvolles, für geisterhafte Erscheinungen sowie ein gewaltiges Kapital an ungelösten Rätseln.

Rubrik
Castles
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 05.März 2011