Der SchottlandBerater bei Google+

Braemar Highland Gathering

Alljährlich, wenn sich die lange Saison der Highland Games in schottischen Landen ihrem Ende entgegen neigt, findet am ersten Samstag im September das Braemar Highland Gathering statt. Diese Veranstaltung ist deshalb etwas ganz Besonderes, weil die britische Königin Elizabeth II. auch alle Jahre wieder als Schirmherrin fungiert und folgerichtig bei den traditionellen Wettspielen zugegen ist, dies mittlerweile seit mehr als 60 Jahren. Das Engagement der Queen hat sowohl historische wie logistische Beweggründe, liegt doch ihr Urlaubsquartier Balmoral Castle gar nicht so weit vom Örtchen Braemar entfernt.

So treten denn auch in ihrem Gefolge der Prinzgemahl Phillip und der Thronfolger Charles im landestypischen Kilt auf. Die royale Gesellschaft sorgte schon immer für einen erheblichen Zuschauerzuspruch, so könnte in diesem Jahr vielleicht sogar der royale Nachwuchs einen weiteren Auftritt in der Arena von Braemar haben.

Vom extra hergerichteten Pavillon aus beobachtet die königliche Familie die Wettkämpfe der starken, mit Röcken gewandeten Männer mit den Baumstämmen und den Gewichten, die behände über die gekreuzten Schwerter fliegenden Mädchen in ihren karierten Söckchen oder die eifrig Sack hüpfenden Kinder. Selbstverständlich übernimmt die Queen auch einige Ehrungen der SportlerInnen.

Die mögliche Anwesenheit von William und Kate dürfte zudem weiteres Publikum anziehen, sodass der Sport fast zur Nebensache wird. Dabei jährt sich die eindrucksvolle Veranstaltung nun sogar schon zum 177. Mal. Das Programm dürfte damit noch etwas bunter und abwechslungsreicher werden, wenngleich die Traditionen alle Abläufe sorgsamst zu regeln wissen.

Rubrik
Sport, Veranstaltungen
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 11.Mai 2017