Bei Wind und Wetter

Meer, Seen, Lochs - überall dort, wo Wasser ist, gibt es auch Ufer und Küsten. Sie können sanft sein, lieblich und einladend, sie können auch rau sein, schroff und abweisend. Doch für jede dieser Gestade, ob Insel oder Festland, gilt in Schottland gleichermaßen: sie sind beeindruckend, malerisch, erhaben oder bezaubernd, faszinieren bei Wind und Wetter und zu jeder Tageszeit. Dazu gehören steile Felsküsten ebenso wie romantische Sandstrände mit karibischem Einschlag. Mithin Plätze, an denen man sich nur allzu gern niederlässt zum Verweilen und zum Genießen. Vielleicht gerade aus diesem Grund befinden viele Häuser aus dem Portfolio der Luxus-Hotelgruppe Connoisseurs Scotland an solchen besonderen Standpunkten, wie Vivien Devlin in ihrem Bericht im neuesten Luxury Scotland Newsletter zu berichten weiß.

An der wilden Westküste von Wigtownshire auf den Rhinns of Galloway, also tief im Süden, liegt beispielsweise das exklusive Hotel-Kleinod Knockinaam Lodge. Direkt vor dem weitläufigen Garten, nur durch eine flache Mauer vom Strand getrennt, breitet sich eine langgezogene, beschützende Bucht aus, die bei klarer Sicht den Ausblick auf Irland erlaubt. Das Crinan Hotel überragt stolz den kleinen Hafen des Fischerortes Crinan, der gleichzeitig das Eingangstor in den Crinan Canal bildet. Hier bildete sich während der letzten zwei Jahrhunderte eine umtriebige Kunstszene, die das Crinan Hotel durch zahlreiche Ausstellungen tatkräftig zu unterstützen weiß. Dies brachte dem Haus die Bezeichnung "Gallery with Rooms"('Kunstgalerie mit Zimmern') ein.

Über einen kleinen, blumengesäumten Park blicken die Gäste des Airds Hotels bei Port Appin auf Loch Linnhe, die Insel Lismore und die gegenüberliegende Hügellandschaft um Gleann Geal, die noch wild und weitgehend unberührt erscheint. Auf einer Schäre des Meeresarms unweit von Shuna Island ragt der Turm von Castle Stalker aus den Fluten. Ihr 40-jähriges Jubiläum begehen in diesem Jahr Claire und Godfrey Macdonald auf der im Süden der Isle of Skye gelegenen Halbinsel Sleat. Ihr Kinloch Lodge Hotel residiert in distinguierter Eleganz über der Bucht Knock Bay.

Umgeben von grandioser Hochland-Szenerie schmiegt sich das Pool House Hotel an den südlichen Ausläufer von Loch Ewe und gibt dem Gast das Gefühl allein zu sein, eins zu werden mit der Natur, die sich direkt zu seinen Füßen ausbreitet. An der schottischen Ostküste überblickt Boath House, das wie ein kleines Schloss inmitten eines großzügigen Landschaftsgartens östlich von Nairn liegt, den imposanten Moray Firth. Nicht selten können hier am Wasser Delfine beobachtet werden. Greywalls schließlich, an der Nordostküste East Lothians, bietet mit den Anlagen des Muirfield Championship Golfplatzes grandiose Aussichten auf den Firth of Forth, der hier bereits atlantische Ausmaße annimmt.

Rubrik
Natur
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 13.November 2012