Arduaine Garden - Argyll

Arduaine Garden-Argyll-liegt am Sound of Jura an der Westküste Schottlands, an den Ausläufern der Highlands und etwas südlich der Hafenstadt Oban. Der wärmende Einfluss des Golfstroms lässt hier auch kälteempfindlichere Pflanzen gedeihen. Großartige Rhododendren, Azaleen und Magnolien sowie viele andere Sträucher und Blumen bilden ein Meer aus Farben, Formen und Düften. Das gleiche gilt auch für zahlreiche andere Gärten in dieser Region, die sich zusammen mit Arduaine Garden zu einem Marketingverbund der "Glorious Gardens of Argyll and Bute" zusammengeschlossen haben.

Die Geschichte von Arduaine begann im Jahre 1897, als James Arthur Campbell drei Farmen auf der Halbinsel erwarb. Das Anwesen, das aus den drei Grundstücken entstand, nannte er Arduaine -'der grüne Punkt'. Es kursieren verschiedene Geschichten darüber, wie Campbell in diese Gegend kam. Die überzeugendste Geschichte ist wohl die, dass er auf einer Schiffstour mit seiner Frau auf der Suche nach einem Ort für den Bau eines Hauses und Garten war und diesen schönen Flecken Erde entdeckte. Die Bauarbeiten an dem Garten begannen 1898.

Arthur Campbell arbeitete bis zu seinem Tode im Jahre 1929 an der Ausgestaltung des Gartens. Bis 1971 blieb der Garten im Familienbesitz. In jenem Jahr erwarben Edmund und Harry Wright Arduaine Garden, die bereits an der Gestaltung eines Gartens in Appin, 65km nördlich von Arduaine, arbeiteten. Große Teile des Gartens, wie man ihn heute sieht, insbesondere die Gestaltung um die Teiche herum, sind das Resultat ihrer Arbeit. 1992 wurde Arduaine Garden in die Obhut des National Trust for Scotland (NTS) gegeben. Seither hat der National Trust den Garten zu einer Besucher-Attraktion ausgebaut, um die Erhaltung des Gartens zu finanzieren und um möglichst vielen Menschen die Gelegenheit zu geben, diesen grünen und friedlichen Ort zu genießen. Selbstverständlich wird der Eintritt auch dieser Sehenswürdigkeit mit dem Discover Ticket von NTS abgedeckt.

Rubrik
Gärten
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 26.August 2011