Der SchottlandBerater bei Google+

Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt

Um kaum ein Kleidungsstück und seine textilen Begleiterscheinungen ranken sich derart viele, nicht selten recht schlüpfrige Mysterien wie um den Schottenrock. Hinlänglich als »kilt« bezeichnet tragen ihn traditionsbewusste Schotten lediglich zu besonderen Anlässen und Ereignissen als Ausdruck ihrer Clan-Zugehörigkeit und nutzen das ungewöhnliche Beinkleid sicher nicht im Alltag, wie es gern und ausgiebig folkloristisch kolportiert wird. Ein Klischee, dass Schottland nachhaltig anhaftet und eben auch mit der unweigerlichen Frage verbunden ist, was man(n) denn darunter so trägt…

In Pia Guttensons Liebesroman >Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt< steht jene Frage tatsächlich einmal nicht im Vordergrund, sondern vielmehr das Rätsel in schöner und leidenschaftlicher Manier, ob sie sich >kriegen< oder nicht. Die Protagonistin Lou entflieht in dem 260 Seiten starken Buch an ihrem 40. Geburtstag einer langweilig spießigen Wohlstandsgesellschaft mit gutverdienendem Ehegatten, zwei nervenden, spätpubertären Söhnen sowie ihren plappernden Freundinnen in die Einsamkeit der schottischen Highlands. Sie will, begleitet von einer treuen vierbeinigen Promenadenmischung, Abstand gewinnen und im gemieteten Cottage ihren Lebensweg überdenken.

Das Ziel Schottland wählt sie als glühende Verehrerin der Outlander-Saga ganz bewusst, insgeheim auf einen schönen Jamie hoffend, der ihre Ängste vor einer früh einsetzenden Midlife-Crisis leidenschaftlich beiseite fegt. Zudem bietet die schottische Landschaft ein überbordendes Füllhorn an Möglichkeiten, ihren frischen künstlerischen Ambitionen nachzugehen. Aber es kommt natürlich alles ganz anders. Pia Guttensohn entfaltet eine nette, mit amüsanten Begegnungen und Begebenheiten gespickte Dramaturgie, die wie in einem Strudel ihrem unvermeidlichen Höhepunkt entgegenstrebt. Dabei verschafft sie Lou eine verwegene und teils recht leidvolle Freifahrt auf der Achterbahn der Gefühle, die auch in erotische Bereiche führt.

Aus touristischer Perspektive erfährt man über Schottland nicht wirklich viel, etwas mehr in jedem Fall über das Wesen von Menschen und ihrer Charaktere. Das Einstreuen gälischer Worte hat die Autorin, ebenfalls bekennende Diana Gabaldon Anhängerin, sicher gut gemeint, es wirkt jedoch manchmal etwas aufgesetzt. Über wenige sprachliche und inhaltliche Unzulänglichkeiten sieht man angesichts der liebevoll angelegten Entwicklung der Geschichte gern hinweg. Und Kilts tauchen letztlich erst ganz am Ende des Romans auf.

Pia Guttenson, Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt, BoD Verlag Norderstedt, ISBN-13: 978-3738638516, Preis EUR 8,99. Taschenbuch, 260 Seiten

Im Monat Februar verlost der SchottlandBerater 5 Exemplare dieses 260-seitigen Liebesromans von Pia Guttenson. Teilnehmen ist ganz einfach. Bitte schicken Sie eine Email an den SchottlandBerater mit dem Stichwort >Mann im Kilt - Pia Guttenson< unter Angabe Ihrer vollständigen postalischen Anschrift - für den Fall, dass Sie gewinnen! Der Einsendeschluss ist der 28. Februar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Ihre Teilnahme verwenden Sie am besten diese Kontakt-Funktion auf der Webseite des SchottlandBeraters.

Rubrik
Schottisches
Artikel Info
Autor:  Florian Carl
Datum: 16.Januar 2018