Der SchottlandBerater bei Google+

Rabattaktionen CalMac

Sicher und zuverlässig vom Festland auf die Inseln und von Insel zu Insel ist das Credo der schottischen Reederei Caledonian MacBrayne, die den Löwenanteil des Fährbetriebes an der Westküste Schottlands für sich beansprucht. Das Jahr 2013 war für CalMac ein erfolgreiches Jahr mit sehr viel Betrieb und hohen Beförderungszahlen, insbesondere auf den Routen nach Skye und nach Bute, die sich bei Busgruppen großer Beliebtheit erfreuten. Mit der Route von Mallaig nach Lochboisdale auf South Uist nahm CalMac zur Wintersaison eine Strecke wieder auf, die vor zwölf Jahren eingestellt wurde. Mit einem neuen Schiff im nächsten Jahr, der MV Loch Seaforth, und größerer Tonnage, könnte sich hier wieder eine lukrative Verbindung entwickeln.

Für die Reisebranche gibt es auch 2014 wieder spezielle Rabattaktionen: die Achamore Gardens Tour führt auf das Eiland Gigha an der Westküste der Kintyre-Halbinsel, die nach 20 Minuten Überfahrt vom Hafen Tayinloan zu erreichen ist. Die Gärten sind berühmt für ihre ungewöhnlichen, vom Golfstrom beeinflussten Mikroklima verwöhnten Pflanzensammlungen. Mit dem Bus von Tarbert aus ist der Anleger gut und schnell zu erreichen. Der Vorzugspreis für einen 12,5 Meter Bus inklusive Überfahrt und Eintritt für alle Passagiere liegt bei GBP 500.

Im Frühjahr vom 4. April bis zum 23. Mai und im Herbst vom 8. September bis zum 10. Oktober gelten für Busgruppen auf der Route von Ardrossan nach Brodick/Arran die Wintertarife 2013/2014, die eine Ersparnis von GBP 526 gegenüber den Sommertarifen mit sich bringen. Im Preis enthalten ist der Besuch von Brodick Castle. Dies ist eine Kooperation mit dem National Trust for Scotland. Das dritte günstige Angebot für Gruppen stellt die Tour nach Mount Stuart auf der Isle of Bute dar, die für 12,5 Meter Busse und alle Passagiere sowie den Eintritt in das edle Herrenhaus Mount Stuart und die Gärten und die Überfahrt von Wemyss Bay für GBP 630 zu haben ist. An Bord gibt es kostenlos Tee, Kaffee und Gebäck.

Die Reederei trat unlängst auch der Confederation of Passenger Transport (CPT) bei, die sich um die Belange im Personennah- und -fernverkehr kümmert und sich gleichsam als Sprachrohr der Mitglieder bei der schottischen Regierung versteht.

Rubrik
Reisebranche
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 02.Dezember 2013