Der SchottlandBerater bei Google+

Pilotprojekt und Herbstangebot

Noch bis Ende Oktober läuft das Pilotprojekt der schottischen Fährreederei Caledonian MacBrayne, das Inselbesucher dazu animieren soll, länger auf dem angesteuerten Eiland zu verweilen. Dies geschieht durch die kostenlose Verlängerung des 5-Tage-Saver Tickets auf neun Tage und wird derzeit auf der Strecke von Oban nach Mull erprobt. Bei erfolgreichem Testverlauf hat dieses Herbstangebot große Chancen auch auf die anderen Inseln im Netzwerk der Reederei ausgebaut zu werden. Der Preis für ein Rückfahrticket liegt auf der angegebenen Route bei GBP 8.80 pro Person und GBP 63 für einen PKW oder ein Wohnmobil bis zu fünf Metern Länge. Um den Kreuzfahrtcharakter einer Fährüberfahrt besonders zu unterstreichen, offeriert die Reederei auch Tagesausflüge mit der Fähre.

Die "Non-Landing" Pakete umfassen dabei diverse Serviceleistungen an Bord wie z.B. ein zweigängiger High-Tea. Und die zauberhafte Aussicht auf die faszinierende Inselwelt der Hebriden gibt es ganz umsonst dazu. Diese Touren führen u.a. von Oban über Coll und Tiree nach Barra oder von Armadale auf Skye über Mallaig zu den kleinen Inselchen Rum, Eigg, Canna und Muck. Die Landing Pakete beinhalten geführte Exkursionen an Land, die mittels Bustransfer zu besonderen Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Insel führen. So besuchen die Reiseteilnehmer beispielsweise Duart Castle auf Mull, die historischen Stätten auf Lewis oder Clan Donald Skye auf der Isle of Skye. Im Preis inbegriffen sind alle Transfers, meist die jeweils notwendigen Eintrittsgebühren sowie Verpflegung.

Nach Islay gibt es gleich zwei unterschiedliche Touren, die natürlich mit Whisky zu tun haben. Alle diese Ausflüge sind ebenfalls bis zum Auslaufen des Sommerfahrplans am 20. Oktober buchbar. Caledonian MacBrayne engagiert sich darüber hinaus für die Erhaltung der gälischen Sprache und Kultur. Die Reederei ist wichtiger Transporteur für die sechs verschiedenen Reisen der "Gaelic Rings", die weit hinein führen in die schottische Geschichte, in tief verwurzelte Traditionen und den keltischen Kulturkreis, der auf den Inneren und Äußeren Hebriden noch intensiv gepflegt wird. Ausgangspunkt einer jeden Reise des Rings ist der Hafen von Oban. Nahezu jede, der etwa 50 bewohnten Inseln der Region wird dabei auf den diversen Routen angesteuert.

Rubrik
Reise News
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 31.August 2012