Der SchottlandBerater bei Google+

Neues von Blair Athol Distillery

Der Genuss eines gepflegten schottischen Single Malts ist stets etwas ganz Besonderes. Speziell dann, wenn der atmosphärische Rahmen stimmt. Im Besucherzentrum der Blair Athol Distillery von Pitlochry hat man sich dazu seine Gedanken gemacht und nun offiziell eine neue Whisky-Bar eingeweiht, die ihrem Namen und dieser Bezeichnung alle Ehre macht. Diese Bar wurde nämlich in einem ehemaligen Kupferbottich eingerichtet, einer »mash tun«, die zuvor zur Herstellung von Whisky in Verwendung war.

Mit der kreisrunden Bar besitzt die Brennerei nun eine ausgesprochen innovative Attraktion für Whisky-Liebhaber und Schottland-Fans gleichermaßen. Kupferschmiede aus Alloa, die sonst neue »pot stills« für DIAGEO herstellen, nahmen sich des ausgedienten Kupferbottichs an, der aus der Clynelish Distillery in Brora stammt, und kreierten nach Konzept und Idee der Edinburgher Design & Consultance Firma Great Brink die absolut einzigartige Whisky-Bar für Blair Athol. Die Herausforderung bei der Umsetzung der Ideen war, möglichst viele der technischen Einrichtungen des Maischebottichs zu erhalten und in die Bar zu integrieren.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, denn viel näher kommt man bei der Verkostung eines Whiskys an dessen Produktionsstätte nicht heran. Ein idealer Platz also für ein entspanntes Tasting. Die kupferne Außenhaut blieb ebenso erhalten wie Teile des stählernen Rührwerks. Das Sichtfenster, durch das ehedem der Fortschritt des Gärprozesses beobachtet werden konnte, hat man perfekt umfunktioniert zu einem offenen Regal für die Destillate des Hauses.

Rubrik
Destillerien
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 12.Juli 2017