Der SchottlandBerater bei Google+

Mercat Tours Edinburgh

Mercat Tours, Edinburgher Reiseveranstalter mit bekannt ausgefeilten Angeboten und geführten Touren, hat sein neues Programm für die kommende Saison vorgestellt. Es beinhaltet eine neue "Royal Edinburgh Tour" mit dem exklusiven Besuch vom Palace of Holyroodhouse und die äußerst beliebte "Edinburgh Outlander Experience Tour".

Außerdem findet der Besucher der schottischen Hauptstadt dabei auch eine deutschsprachige Führung durch die geheimnisvollen Ecken und Gassen der historischen Altstadt, die voller gruseliger Anekdoten und Heimlichkeiten ist. Die Gruppe spürt unheimlichen Vorkommnissen nach und lernt dabei viele unbekannte Details aus der Stadtgeschichte kennen, die beim bloßen Schlendern über die Royal Mile schlicht verborgen bleiben.

Es geht dabei ebenso in den Untergrund der "Old Town" wie entlang der prächtigen georgianischen Villen in Edinburghs "New Town", in denen sich so manche schottische Berühmtheit aufgehalten hat. Ausgezeichnete Guides, garantierte Termine in verschiedenen Sprachen und spezielle Veranstalterpreise für FITs und Gruppen sind bei Mercat selbstverständlich.

Außerdem bietet Mercat Tours mit dem Angebot "The Pride, The Passion & The People" auch eine dreitägige Busrundreise an, die in Edinburgh beginnt und auf den Spuren der wechselvollen Geschichte Schottlands wandelt, zu den schicksalsträchtigen Schlachtfeldern von Bannockburn, dessen neues Besucherzentrum zum 700.

Jahrestag im Jahr 2014 eröffnet wurde, und zum Culloden Battlefield führt. Dort mussten die Jakobiten unter Bonnie Prince Charlie und dessen Gefolgschaft innerhalb eines lächerlich kurzen Zeitraums eine vernichtende und blutige Niederlage gegen die Engländer hinnehmen. Weitere Stationen auf dieser Reise sind Killiecrankie und Fort George sowie das Highland Folk Museum in Newtonmore und das äußerst geschichtsträchtige Glencoe-Tal. Gern unterbreitet Mercat Tours dafür ein individuell ausgearbeitetes Gruppenreiseangebot.

Rubrik
Reise News
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 24.September 2015