Der SchottlandBerater bei Google+

Kulinarisches von CalMac Ferries

Schon lange gilt an Bord der Fähren der Reederei Caledonian MacBrayne die gastronomische Prämisse, in den Mariner Cafés und Restaurants auf den größeren Schiffen möglichst regionale Produkte zu servieren. Selbstverständlich legt man dabei Wert auf eine große Geschmacksvielfalt und eine hohe Wertigkeit des Angebots zu einem vernünftigen Preis. Dies wissen Touristen ebenso zu schätzen wie die Vielfahrer, die häufiger mit den Fähren unterwegs sind. Für dieses Konzept hat CalMac bereits einige Auszeichnungen, u.a. als erste Reederei den »Taste Our Best« Preis des schottischen Fremdenverkehrsamtes, einheimsen können.
In 2017 wurde die Menükarte nochmals um einige, nicht nur schottische Spezialitäten erweitert. Ganz neu ist die Cullen Skink-Pastete, die aus geräuchertem und ungeräuchertem Schellfisch besteht, zu dem eine Lauchcreme mit Kartoffelpüree serviert wird. Vegetarier wissen die Nachos aus vegetarischem Haggis von Macsween´s of Edinburgh zu schätzen, während die Variationen des »Curry of the Day« nun alle glutenfrei angeboten werden.

Die Burger-Auswahl erhält mit dem Piri-Piri-Chickenburger eine portugiesisch-scharfe Ergänzung und zum Scotttish Beef Burger gibt es nun Chilli-Sauce von Easdale Island. Der populäre CalMac´n´Cheese besteht nun in der Hauptsache aus Cheddar-Käse vom Mull of Kintyre. Zum Frühstücksmenü gibt es schottischen Räucherlachs, einen Bagel mit Öko-Rührei von Argyll oder den neuen Bananen-Bagel mit Joghurt. Hüttenkäse von der Yester Farm aus East Lothian veredelt neu die Jacket Potatoes.
Gäste im Mariner´s, die bestimmte Diäten einhalten müssen oder unter Nahrungsunverträglichkeiten leiden, finden sich durch ein spezielles Symbolsystem nun ebenfalls leichter auf der Speisekarte zurecht. Schiffe, auf denen die neuen kulinarischen Genüsse verkostet werden können, verkehren auf den Routen nach Lewis, Harris, North und South Uist, auf einigen Verbindungen nach Skye, zu den Small Isles, nach Mull, Barra, Coll, Tiree, Colonsay, Islay und Arran.

Rubrik
Reise News
Artikel Info
Autor:  Wilfried Klöpping
Datum: 12.Mai 2017