Der SchottlandBerater bei Google+

Karen Matheson - Urram

"Ihr Gesang hat etwas Göttliches!" staunte der schottische James Bond Darsteller Sean Connery, als er erstmals Karen Mathesons Stimme hörte. "Sie hat die Fähigkeit ein Lied mit bewegenden Emotionen zu versehen, eine Stimme, die unmittelbar mitten ins Herz geht", urteilte die Sunday Times. Karen Matheson ist eine Ikone, bereits jetzt eine Legende der schottischen Folkszene.

1983 lud der damals 16-jährige Donald Shaw seine gute Freundin Karen aus dem Dorf Taynuilt in Argyll als Sängerin für seine Band ein, die nach dem Mull Music Festival eine Einladung zu einer Radio-Session bekommen hatte. Damit begann die ruhmreiche Geschichte der Gruppe Capercaillie, die 2014 ihr 30. Bühnenjubiläum bei den Celtic Connections in Glasgow feierte.

Unvergessen Karens atemberaubende a capella Gänsehaut-Version von "Breisleach" zum damaligen Konzertbeginn. Donald, der heute Geschäftsführer des wichtigsten schottischen Folk-Events ist, und Karen sind lange ein Paar, haben zwei Kinder.

Neben dem Erfolg mit Capercaillie bewegt sich Karen Matheson auch auf Solopfaden und legt nun mit Urram (gälisch für 'Respekt') ihr viertes, eigenes Album vor, dies erstmals ausschließlich in gälischer Sprache. Wie so Vieles in der Folkmusik entsprang die Idee für die Zusammenstellung der Stücke einem Zufall: Karen fand nach dem Tod ihrer Eltern viele alte Fotografien aus deren Familiengeschichte, die sie mitnahmen auf eine Zeitreise in die Vergangenheit, in das Freud und Leid, in die Sorgen und Ängste ihrer Vorfahren aus den Hebriden.

Basierend auf dieser oft anrührigen Gefühlswelt suchte sie die Lieder für die CD Urram aus. Eine Mischung aus Liedern ihrer eigenen Kindheit und aus dem großen digitalisierten Fundus der School of Scottish Studies. Musikalisch und als Produzent stand ihr einmal mehr Donald Shaw zur Seite. Außerdem waren Weltmusiker wie Seiko Keita aus dem Senegal, der Inder Soumik Datta und die schottische Mr. McFall's Chamber Group als Gäste beteiligt.

Karen Matheson versteht es, den emotionalen Tiefgang auch dem Zuhörer zu vermitteln. Es ist ein ruhiges Album, musikalisch ausgewogen mit einigen, wenigen Jazz-Elementen angereichert. Eine Mischung aus Liebesliedern, Balladen, den typischen traditionellen Waulking-Songs sowie poetisch-feinfühligen Hymnen an die grandiose Landschaft.

Karen reizt ihre begnadeten stimmlichen Fähigkeiten jedoch nicht ganz bis zum Ende aus, sie verzichtet auf Ohrwürmer und übertriebene Effekthascherei und konzentriert sich ganz auf die sie selbst bewegenden Gefühlswelten, die man sehr deutlich zu spüren glaubt.

Im Kopf entstehen Bilder von den Landschaften der rauen schottischen Westküste, von einsamen, verlassenen Cottages unter dräuenden Wolkenformationen, von Wind und Meer.

Während des Monats Dezember verlost der SchottlandBerater insgesamt 5 CDs von Karen Matheson. Ihr aktuelles Album "Urram" wurde von Ihr für dieses Gewinnspiel persönlich signiert. Teilnehmen ist ganz einfach. Bitte schicken Sie eine Email an den SchottlandBerater mit dem Stichwort 'Karen Matheson' unter Angabe Ihrer vollständigen postalischen Anschrift - für den Fall dass Sie gewinnen!

Der Einsendeschluss ist bereits der 20. Dezember(!!), damit die Gewinner ihre CD noch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum finden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Für Ihre Teilnahme verwenden Sie am besten diese Kontakt-Funktion.

Rubrik
Musik
Artikel Info
Autor:  Udo Haafke
Datum: 30.November 2015